Champions League

Olympikaos Piräus vs. FC Bayern: Überraschung in der Startelf! Kovac setzt auf Coutinho und Müller

Thomas Müller
Foto: CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images

In knapp einer Stunde rollt der Ball in Piräus und FCB-Niko Kovac hat mit seiner Startaufstellung bereits vor dem Anpfiff für die erste Überraschung des Abends gesorgt. Der Kroate hat sich in der Offensive für eine Variante mit Thomas Müller und Coutinho entschieden. Im defensiven Mittelfeld darf erneut Javier Martinez von Anfang an ran.

Nach den zahlreichen Diskussionen in den vergangenen Tagen rund um Thomas Müller, bekommt der 30-jährige Offensivspieler heute Abend im CL-Duell die Chance von Anfang an zu spielen. Überraschend hat sich Niko Kovac für die Variante mit Müller und Coutinho im Sturm entschieden.

Nutzt Müller seine Chance und klappt das Experiment mit Coutinho?

Noch vor wenigen Wochen hatte Niko Kovac ausgeschlossen, dass Thomas Müller und Phillipe Coutinho gemeinsam in der Startelf stehen. Der Kroate bezeichnete diesen Versuch als „zu offensiv“. Gegen Olympikaos Piräus hat sich Kovac nun entschieden diesem Experiment eine Chance zu geben.

„Leidtragender“ ist Kingsley Coman, der für Müller auf die Bank musste. Welche taktische Formationen Kovac gewählt hat, werden wir erst im Verlaufe des Spiels sehen.

Im defensiven Mittelfeld hat sich Kovac zudem erneut für die Doppel-Sechs mit Thiago und Javier Martinez entschieden, genau wie beim letzten Bundesliga Spiel in Augsburg.

In der Innenverteidigung darf, wie erwartet, die „French-Connection“ mit Lucas Hernandez und Benjamin Pavard ran. David Alaba und Joshua Kimmich sind auf den Außenbahnen gesetzt.