FC Bayern II

Mini-Krise beendet: Sarpreet Singh schießt FC Bayern II zum 2:1-Erfolg gegen Magdeburg

Sarpreet Singh
Foto: Michael Titgemeyer/Getty Images

Der FC Bayern II hat am gestrigen Sonntag einen 2:1-Heimerfolg gegen den 1. FC Magdeburg eingefahren. Sarpreet Singh avancierte mit seinem Doppelpack zum Matchwinner bei den Amateuren. Durch den Sieg hat das Team von Sebastian Hoeneß den Negativtrend der vergangenen Wochen beendet und einen wichtigen Erfolg vor dem Derby in knapp zwei Wochen gegen den TSV 1860 München gefeiert.

Nach zuletzt drei sieglosen Spielen in Folge, ist der FC Bayern II wieder zurück in der Erfolgsspur. Die FCB-Amateure feierten am 15. Spieltag in der 3. Liga einen 2:1-Heimsieg gegen den Zweitliga-Absteiger 1. FC Magdeburg. Durch den Sieg sind die Bayern in der Tabelle an FCB vorbeigezogen und liegen nun mit 21 Punkten auf Rang 9.

Singh-Doppelpack führt FC Bayern II zum Sieg

Die knapp 3.000 Zuschauer an der Grünwalder Straße sahen von der ersten Minute an eine offene Partie. Es dauerte jedoch bis zu 18. Minute eher Richards per Kopf die erste große Chance für die Gastgeber hatte. Knapp drei Minuten später war dann bereits Sarpreet Singh zur Stelle der einen Münchner Konter zur 1:0-Führung verwandelte. Die Gäste aus Magdeburg suchte nach einer schnellen Antwort und hätte in 29. fast ausgeglichen. Doch ein wuchtiger Distanzschuss von Beck endete nur an der Latte. Im Gegenzug stand erneut Singh im Fokus, der in 30. auf 2:0 erhöhte. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel verlor das Spiel deutlich am Tempo. Während die Bayern das Spiel verwalteten, fehlt es dem FCM an der Durchschlagskraft in der Offensive. Erst in der 67. Minute wurde es wieder spannend, als Bertram den 1:2-Anschlusstreffer für die Magdeburger erzielte. Im Anschluss drängten die Gäste nochmals auf den Ausgleich, doch die FCB-Defensive ließ nichts mehr anbrennen und brachte den knappen Vorsprung über die Zeit.

Nach der Länderspielpause (24.11) steht das Derby gegen den TSV 1860 München an.