Champions League

Bayern reisen ohne David Alaba und Michael Cuisance nach Belgrad

David Alaba
Foto: getty images

Der FC Bayern hat sich am Montag auf den Weg in die serbische Hauptstadt Belgrad gemacht und wird dort morgen Abend sein letztes Auswärtsspiel in der Champions League-Gruppenphase bestreiten. Wie die Münchner am Vormittag bekannt gaben, haben David Alaba und Michael Cuisance die Reise nach Belgrad nicht mit angetreten. Während Cuisance krankheitsbedingt ausfällt, hat Alaba Sonderurlaub erhalten für die bevorstehende Geburt seines Kindes.

Nach dem starken 4:0-Auswärtssieg gegen Düsseldorf, muss der FC Bayern am Dienstagabend direkt wieder ran. Die Münchner treffen in der UEFA Champions League auf Roter Stern Belgrad. Mit einem Sieg gegen den serbischen Meister würden sich Manuel Neuer & Co. den vorzeitigen Gruppensieg sichern. Das Ticket für das CL-Achtelfinale haben die Bayern bereits Anfang November gelöst.

Interimscoach Hansi Flick wird seine Defensive gegen Belgrad umbauen müssen. Grund dafür ist das Fehlen von David Alaba. Der 27-jährige wird aufgrund der bevorstehenden Geburt seines Kindes nicht mit nach Belgrad reisen. Zudem fällt auch Michael Cuisance krankheitsbedingt aus.

Alaba-Ausfall: Jerome Boateng erhält eine neue Chance

David Alaba musste zuletzt drei Mal in Folge in der Innenverteidigung aushelfen und hat seine Sachen bisher mehr als ordentlich gemacht. 3 Siege und 10:0-Tore sprechen eine deutliche Sprache. Gegen Roter Stern Belgrad wird Hansi Flick seine Abwehrzentrale umbauen müssen, da Alaba Sonderurlaub erhalten hat. Der „Ausfall“ des Österreichers könnte eine Chance für Jerome Boateng werden. Der 31-jährige Abwehrspieler war in der Bundesliga zuletzt für zwei Spiele gesperrt und wird in Belgrad aller Voraussicht nach knapp drei Wochen wieder von Anfang an spielen.

Neben Boateng wird Flick vermutlich weitere Wechsel an seiner Startelf vornehmen. Ein weiterer Kandidat, der zuletzt nur sporadisch zum Einsatz kam ist Thiago.