Bundesliga

Corentin Tolisso verletzt sich gegen Gladbach am Oberschenkel

Corentin Tolisso
Foto: Lars Baron/Bongarts/Getty Images

Bittere Nachrichten für den FC Bayern und vor allem für Corentin Tolisso. Der 25-jährige Franzose musste im Topspiel gegen Borussia Mönchengladbach bereits nach 20 Minuten verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

Das Verletzungspech hat mal wieder eiskalt zugeschlagen beim FC Bayern, diesmal hat es Corentin Tolisso erwischt. Der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler musste nach knapp 20 Minuten im Topspiel gegen Tabellenführer Borussia M’Gladbach mit Oberschenkelproblemen ausgewechselt werden. Der Franzose fasste sich in der Anfangsphase der Partie, ohne Fremdeinwirkung, an den linken hinteren Oberschenkel und musste nach kurzer Behandlungspause auf dem Feld vorzeitig runter. Für Tolisso wurde Ivan Perisic eingewechselt.

Tolisso droht das Hinrunden-Aus

Tolisso deutete bei seiner Auswechslung an, dass die Muskulatur hinteren Oberschenkel zugemacht hat. Neben einer Zerrung droht dem französischen Nationalspieler unter Umständen auch ein Muskelfaserriss. In diesem Fall wäre die Hinrunde für den Mittelfeldspieler aller Voraussicht nach gelaufen. Ein (längerer) Ausfall für den Franzosen wäre bitter, da dieser zuletzt unter Interimscoach Hansi Flick immer häufiger zum Einsatz kam.