FC Bayern News

Bayern bangt um verletzten Gnabry: „Wir müssen das sehr ernst nehmen“

Serge Gnabry
Foto: CHRISTOF STACHE/AFP via Getty Images

Bittere Nachrichten für den FC Bayern und allen voran für Serge Gnabry. Der 25-jährige Offensivspieler hat sich zum Auftakt in das Winter-Trainingslager in Doha eine Achillessehnenverletzung zugezogen und musste das Training vorzeitig abbrechen. Cheftrainer Hansi Flick zeigte sich besorgt.

Direkt zum Auftakt in das knapp einwöchige Trainingslager in Doha hat das Verletzungspech (mal wieder) eiskalt zugeschlagen beim FC Bayern, diesmal hat es Serge Gnabry erwischt. Der deutsche Nationalspieler musste am Sonntag wegen Achillessehnenproblemen zunächst das Lauftraining abbrechen und verpasste im Anschluss auch die Übungseinheit mit der Mannschaft. Wie ernst die Verletzung ist, wird sich nach weiteren Untersuchungen zeigen. FCB-Coach Hansi Flick zeigte sich bei der anschließenden Pressekonferenz jedoch skeptisch: „Er hat Achillessehnenprobleme. Wir hatten heute Morgen Lauftraining. Da musste er aufhören. Wir müssen das behandeln. Wir müssen es sehr, sehr ernst nehmen und hoffen, dass er bald zurückkommt.“

Gnabry plagt sich schon die gesamte Saison mit Verletzungsproblemen herum

Embed from Getty Images

Mit 11 Toren und 8 Vorlagen in 22 Spielen gehört Serge Gnabry, neben Robert Lewandowski, zu den Top-Scorer beim FC Bayern. Der Flügelflitzer spielt eine starke Saison, hatte jedoch bereits in der Hinrunde immer wieder Probleme. Insgesamt acht Spiele hat Gnabry in der laufenden Saison aufgrund von Verletzungen verpasst. Immer wieder hat der Offensivspieler muskuläre Probleme.

Ein weiterer Ausfall wäre aus Sicht der Bayern schmerzhaft. Die Münchner sind mit insgesamt 26 Spielern nach Katar gereist. Mit Robert Lewandowski, Niklas Süle, Javi Martínez und Kingsley Coman fallen derzeit bereits vier Profis verletzt aus.