FC Bayern News

FCB-Torwart-Talent Hoffmann kündigt Abschied wegen Nübel an

Ron-Thorben Hoffmann
Foto: Stuart Franklin/Bongarts/Getty Images

Der Torwart-Zoff beim FC Bayern geht in die nächste Runde. Die Verpflichtung von Alexander Nübel hat nicht nur Manuel Neuer und Sven Ulreich verärgert, auch FCB-Torwart-Talent Ron-Thorben Hoffmann ist alles andere als begeistert davon. In der „BILD Zeitung“ kündigte der 20-jährige nun seinen Abschied aus München an, sollte er keinerlei Perspektive bei den Profis haben.

Dass die Verpflichtung von Alexander Nübel so hohe Wellen schlagen wird, hätten die Verantwortlichen in München wohl kaum erwartet. Während Stammtorhüter Manuel Neuer sein Revier verteidigt, Ersatzmann Sven Ulreich sich öffentlich über einen Abschied Gedanken macht, hat Nachwuchshoffnung Ron-Thorben Hoffmann seinen Weggang quasi bereits angekündigt.

Auch wenn Hoffmann aktuell nur die Nr. 4 beim deutschen Rekordmeister ist, hat der 20-jährige Ambitionen und sieht diese aufgrund des Nübel-Transfers gefährdet. Gegenüber der „BILD Zeitung“ zeigte sich der FCB-Youngster sichtlich frustriert.

Hoffmann über seine Zukunft beim FCB: „Die Nübel-Verpflichtung ändert meine Situation entscheidend“

Im Sommer 2015 wechselte Ron-Thorben Hoffmann von RB Leipzig zum FC Bayern. In den vergangenen vier Jahren hat sich der gebürtige Rostocker von der U17 bis zu den Profis „hochgeboxt“. Hoffmann durfte zuletzt sogar ins Winter-Trainingslager nach Doha mitreisen.

Embed from Getty Images

Hinter Neuer, Ulreich und Christian Früchtl ist Hoffmann derzeit Torwart Nr. 4 in München. Vergangenen Sommer stand dieser kurz davor den FC Bayern zu verlassen und hatte eigenen Aussagen zufolge Angebote aus der Bundesliga und dem Ausland wie er der „BILD Zeitung“ verriet: „Darunter waren Union Berlin und ein schwedischer Erstligisten. Auch die Drittligisten Magdeburg und Uerdingen waren an meiner Verpflichtung interessiert.“

Die Verantwortlichen in München wollten den Nachwuchstorhüter jedoch nicht ziehen lassen, was vor dem Hintergrund der Nübel-Verpflichtung besonders ärgerlich für Hoffmann ist: „Der FC Bayern hat meinen Wechselwunsch abgelehnt, weil der Klub mit vier Torhütern in die Saison gehen wollte. Die beabsichtigte Verpflichtung von Alexander Nübel war bei den Gesprächen im Sommer mit meinem Berater kein Thema, ändert meine Situation aber durchaus entscheidend.“

Hoffmann möchte spielen und kommende Saison mindestens die Nr. 3 werden. Sollte dieser Plan nicht aufgehen, wird er erneut einen Wechsel forcieren: „Wenn mich der FC Bayern als dritter Torhüter sieht und wir in der kommenden Saison in der 3. Liga spielen, bleibt Bayern ein Option für mich. Ansonsten bin ich weg. Dann möchte ich die Freigabe.“