Transfers

Medien: Sane hat Zweifel am Bayern-Wechsel im Sommer

Leroy Sane
Foto: Richard Heathcote/Getty Images

Schlechte Nachrichten für den FC Bayern! Wie die „BILD Zeitung“ und die „WELT“ übereinstimmend berichten, hat Leroy Sane Zweifel bekommen, ob ein Wechsel kommenden Sommer zum deutschen Rekordmeister die richtige Entscheidung für seine weitere Karriere sei.

Nach knapp sechs Monaten Verletzungspause ist Leroy Sane heute wieder ins Mannschaftstraining bei Manchester City eingestiegen und steht kurz davor sein Comeback zu feiern. In München wird man die Entwicklung des 24-jährigen Offensivspielers nach seinem Kreuzbandriss sicherlich ganz genau beobachten. Sane ist nach wie vor das Transferziel Nummer 1 an der Säbener Straße.

Während die Bayern fest mit einem Sane-Wechsel rechnen, soll dieser laut der „BILD Zeitung“ und „WELT“ Zweifel bekommen haben, ob er tatsächlich zum deutschen Rekordmeister wechseln soll.

Sane hätte sich einen Transfer im Winter gewünscht

Anfang des Jahres machten Meldungen die Runde, dass Sane einen Winter-Wechsel zum FC Bayern präferieren würde. Doch die FCB-Verantwortlichen zeigten sich skeptisch, auch aufgrund dessen Verletzung, und tendieren eher zu einem Transfer am Ende der Saison. Ein Deal im Winter wäre laut der „BILD Zeitung“ jedoch „ein Vertrauensbeweis“ gewesen, dass man in München an den deutschen Nationalspieler glaubt.

Ein weiterer Grund, warum der Sane-Transfer ins Wanken geraten könnte: Der Beraterwechsel des Offensivspielers soll keine Jubelstürme bei den Bayern-Bossen ausgelöst haben. Vor allem Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge ist diesbezüglich irritiert und fürchtet, dass man nun mit einem anderen Berater-Team neu verhandeln muss. Dennoch werden die Bayern im Sommer alles daran setzen um ihren Wunschsspieler im zweiten Anlauf zu erhalten. Bleibt nur zu hoffen, dass dieser ebenfalls noch Lust hat.