FC Bayern News

Zorniger: „Müller ist wieder ein Weltklassespieler!“

Thomas Müller
Foto: CHRISTOF STACHE/AFP via Getty Images

Alexander Zorniger, Ex-Trainer vom VfB Stuttgart, lobt Thomas Müller in den höchsten Tönen. Der 52-Jährige spricht von einem „Weltklassespieler“, der nicht nur aufgrund seiner sportlichen Leistungen überzeugt.

Doch das war in der Vergangenheit nicht immer so. Unter Niko Kovac saß der Ur-Bayer teilweise fünf Spiele am Stück auf der Bank. Auch Alexander Zorniger konnte den Abfall von Müllers Leistungen nicht wirklich verstehen:
„Ich war schon ein bisschen überrascht, wie sehr er sich in der Phase, in der es unter Kovac aus was für Gründe auch immer nicht geklappt hat, sich von seiner Leichtigkeit, die ihn auszeichnet, hat abbringen lassen.“

Zorniger: „Die Leichtigkeit macht ihn aus!“

Doch die Vergangenheit ist geschehen, die Gegenwart ist wichtig. Und hier läuft es für Müller aktuell optimal. In den letzten vier Pflichtspielen konnte der 30-Jährige immer treffen. Die sportlichen Leistungen passen wieder, sieht auch Zorniger so: „Nun ist der Ex-Nationalspieler wieder der lachende Thomas Müller, der wieder wichtige Sachen macht.“

Doch sind es wirklich die sportlichen Leistungen die ihn ausmachen? Laut Zorniger ein klares Nein: „Müller ist nicht aufgrund seiner einzelnen Fähigkeiten ein Weltklassespieler, sondern aufgrund seiner Leichtigkeit und der Verknüpfung bestimmter Fähigkeiten.“

Ein Beispiel für seine Leichtigkeit neben dem Platz gefällig?

Müller ist wieder der alte. Das hat er vor allem einer Person zu verdanken: Hansi Flick. Auch er lobt seinen Schützling: „Wir haben im Trainerteam und der Mannschaft eine gute Kommunikation. Die Wertschätzung ist da, was eine gute Voraussetzung ist. Thomas ist ein Spieler, der sein Selbstvertrauen steigert, wenn er Tore macht.“

Die Frage für dieses Wochenende lautet: „Müllert“ es schon wieder? Im Topspiel gegen RB Leipzig wären seine Tore besonders wichtig.