Bundesliga

Stimmen zum Remis gegen Leipzig: „Es fühlt sich wie eine Niederlage an.“

David Alaba
Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

Am 21. Spieltag der Fußball Bundesliga trennte sich der FC Bayern München von RB Leipzig mit 0:0. David Alaba und Co. sprachen von einer gefühlten Niederlage und einem Spiel, was man hätte gewinnen müssen.

Neben seinem Kommentar zur Aussage von Joachim Löw über seine EM-Chancen, reflektierte Thomas Müller die Partie und begründete das Unentschieden folgendermaßen: „Beide Teams können mit dem Ergebnis leben, deshalb wollte keine Mannschaft mehr das letzte Risiko eingehen. Auch wir hatten nicht den absoluten Willen, dass Spiel für uns zu entscheiden.“

Alaba – Eine gefühlte Niederlage

David Alaba ärgerte sich über die Punkteteilung. „Wenn man das ganze Spiel betrachtet, fühlt es sich wie eine Niederlage an. Aber ich denke insgesamt ist das Ergebnis okay. Wir sind immer noch da, wo wir sein wollen.“

Leon Goretzka haderte mit seiner vergebenen Torchance in der 86. Minute: „Ich bin nicht zufrieden, weil ich den Ball rein machen muss. Das war eine große Chance, normalerweise mache ich solche Dinger rein, dann nehmen wir die drei Punkte mit.“

Trainer Hansi Flick zeigte sich insgesamt zufrieden: „Das Ergebnis war gerecht. Ich bin zufrieden. Beide Teams hofften ohne Gegentor zu bleiben und deshalb wurden die Punkte geteilt.

Weiter geht es für die Bayern mit einem Auswärtsspiel nächste Woche Sonntag gegen den 1.FC Köln.