FC Bayern News

Süle glücklich nach erster Laufeinheit: „Ich bin komplett beschwerdefrei“

Niklas Süle
Foto: Sebastian Widmann/Bongarts/Getty Images

Niklas Süle hat einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zu seiner Rückkehr auf den Rasen erreicht. Der 24-jährige Innenverteidiger hat am Montag seine erste Laufeinheit nach dem Kreuzbandriss absolviert und hat weiterhin die Teilnahme an der Europameisterschaft im Sommer fest im Blick.



Am 19. Oktober 2019 hatte sich Süle beim 2:2 Unentschieden gegen den FC Augsburg das vordere Kreuzband am linken Knie gerissen. Der Nationalspieler musste das Spielfeld nach 13 Minuten bereits verlassen und erhielt am Tag darauf von Team-Arzt Dr. Müller – Wohlfahrt die niederschmetternde Diagnose.

Süle – EM als Ziel

Der Innenverteidiger zeigte sich sichtlich zufrieden nach seiner Ersten Laufeinheit: „Nach knapp vier Monaten, in denen ich jeden Tag in diesem Kraftraum war und ein ähnliches Programm absolviert habe, war das für mich heute natürlich überragend einmal rauszukommen, wieder zu laufen und das Gras zu riechen.“

Das große Ziel bleibt die Europameisterschaft, die nach der Verletzung als „ziemlich unwahrscheinlich“ gilt. Nun hat sich das Blatt gedreht: „Wie ich mit meinem Team vier Monate gearbeitet habe, das war schon richtig klasse – und ohne Komplikationen in meinem Knie. Ich habe es gerade auch gemerkt, ich laufe komplett beschwerdefrei, und das ist, was zählt.“

Auch Joachim Löw wird die Situation des 24-Jährigen freuen. Die Innenverteidigung gilt vier Monate vor der EM als größte Baustelle im Nationalteam.