FC Bayern News

Acht statt vier Wochen: Fällt Lewandowski länger aus als gedacht?

Robert Lewandowski
Foto: CHRISTOF STACHE/AFP via Getty Images

Fällt Robert Lewandowski länger aus als gedacht? Wie die „BILD Zeitung“ berichtet, könnte der 31-jährige Stürmer bis zu acht Wochen ausfallen. Die Bayern hatten am Mittwoch bekannt gegeben, dass der Pole aufgrund einer Knieverletzung vier Wochen fehlen wird.

Die Verletzung von Robert Lewandowski ist ein herber Rückschlag für den FC Bayern. Die Münchner werden eigenen Aussagen zufolge in den kommenden vier Wochen auf ihren Top-Torjäger verzichten müssen. Nach Informationen der „BILD Zeitung“ könnte der Pole jedoch deutlich länger ausfallen. Das Blatt beruft sich dabei auf den Berliner Sport-Orthopäden Dr. Thorsten Dolla.

Lewandowski drohen bis zu acht Wochen Pause

Wie die Münchner am Mittwoch bekannt gaben, hat sich Lewandowski beim 3:0-Erfolg gegen den FC Chelsea in der UEFA Champions League einen Anbruch der Schienbeinkante am linken Kniegelenk zugezogen. Demnach muss der Angreifer das betroffene 10 Tage mit einem Gips ruhigstellen. Im Anschluss steigt Lewandowski ins Aufbautraining ein. Das Ziel der Bayern: Lewandowski soll spätestens am 4. April im Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund sein Comeback feiern.

Laut Dr. Dolla könnte die Ausfallzeit aber auch deutlich länger ausfallen. Gegenüber der „BILD Zeitung“ äußerte sich der Fachmann für Sport-Verletzungen wie folgt dazu: „Ein Knochenbruch des Schienbeins benötigt circa sechs bis acht Wochen bis zur kompletten Heilung und damit zur Vollbelastung.“

Der 4-Wochen-Plan der Bayern greift somit nur, wenn es keinerlei Komplikationen während der Reha gibt und Lewandowski bei der Belastung des Knies keinerlei Schmerzen spürt. Laut Dr. Dolla ist es jedoch schwer zum aktuellen Zeitpunkt eine genaue Ausfallzeit zu bestimmen: „Ist ein schmerzfreies Training bei unauffälliger Röntgendiagnostik nach vier Wochen möglich, kann Lewandowski spielen. Da die Heilung aber individuell unterschiedlich ist, kann die Arbeitsaufnahme auch erst ein bis zwei Wochen später erfolgen.“