Transfers

Wildes Gerücht aus Spanien: Real Madrid nimmt Joshua Zirkzee ins Visier

Joshua Zirkzee
Foto: getty images

FCB-Youngster Joshua Zirkzee hat in den vergangenen Monaten für ordentliches Aufsehen beim deutschen Rekordmeister gesorgt. Der 18-jährige Niederländer glänzte zuletzt als Lewandowski-Ersatz und könnte in den kommenden Spielen eine tragende Rolle beim deutschen Rekordmeister spielen. Wie die“Don Balon“ berichtet, hat Zirkzee dank seiner starken Leistungen Real Madrid auf sich aufmerksam gemacht.

Mit 3 Toren in 4 Bundesliga-Spielen hat Joshua Zirkzee eine beeindruckende Bilanz für einen Nachwuchsstürmer beim FC Bayern. Der Niederländer sorgte Ende des vergangenen Jahres erstmals für Schlagzeilen an der Isar und rückt durch die Verletzung von Robert Lewandowski erneut in den Fokus beim FCB.

Wie das spanische Online-Portal „Don Balon“ berichtet, soll Real Madrid auf Zirkzee aufmerksam geworden sein. Demnach beobachten die Königlichen die Entwicklungen des Angreifers ganz genau.

Beschäftigt sich Real Madrid mit Zirkzee?

Zirkzee benötigte für seine ersten drei Bundesliga-Treffer gerade einmal 100 Minuten und hat Gerüchten zu Folge Real Madrid aufhorchen lassen. Die Chancen auf einen Transfer dürften jedoch gegen null laufen. Der niederländische Junioren-Nationalspieler hat erst vergangenes Jahr seinen Vertrag beim FC Bayern bis 2023 vorzeitig verlängert und spielt eine große Rolle in den Planungen der Verantwortlichen an der Säbener Straße. Hasan Salihamidzic & Co. sehen in dem bulligen Mittelstürmer den potenziellen Nachfolger für Robert Lewandowski.

Zirkzee wechselte im August 2017 für 150.000 aus der Jugend von Feyenoord zum FC Bayern und hat seinen Marktwert in den vergangenen Jahren auf 4 Millionen Euro gesteigert.