Transfers

Medien: FC Bayern steigt in den Bellingham-Poker ein

Jude Bellingham
Foto: Marc Atkins/Getty Images

Anfang des Jahres machten erste Gerüchte die Runde, dass der FC Bayern Interesse an dem englischen Nachwuchstalent Jude Bellingham hätte. Der 16-jährige Offensivspieler soll bei zahlreichen europäischen Top-Klubs auf dem Wunschzettel stehen. Aktuellen Medienberichten zu folge ist Borussia Dortmund derzeit in der Pole Position in Sachen Sommer-Transfer. Nach Informationen der „Daily Mail“ ist der deutsche Rekordmeister aber nach wie vor im Rennen um das Mittelfeld-Juwel.

Spätestens seit dem geplatzten Transfer von Callum Hudson-Odoi vor knapp einem Jahr ist es kein Geheimnis mehr, dass der FC Bayern verstärkt sein Augenmerk auf englische Nachwuchstalente gelegt hat. Immer wieder werden die Münchner mit jungen Nachwuchsspielern von der Insel in Verbindung gebracht. Einer von ihnen ist unter anderem Jude Bellingham. Der Name tauchte bereits zu Beginn des Jahres an der Säbener Straße auf und soll laut der englischen „Daily Mail“ nach wie vor ein Thema in München sein.

Bayern und Dortmund kämpfen um Bellingham

Jude Bellingham
Foto: Nathan Stirk/Getty Images

Der 16-jährige Offensivspieler steht aktuell bei Birmingham City in der zweiten englischen Liga unter Vertrag, wird seinen Ausbildungsverein jedoch kommenden Sommer aller Voraussicht nach verlassen. Neben zahlreichen englischen Klubs, gibt es Interessenten aus ganz Europa. Allen voran Borussia Dortmund scheint bereits konkrete Gespräche mit Bellingham zu führen. Das Portal „The Athletic“ berichtet, dass sich der BVB und Birmingham auf einen Wechsel und eine Ablösesumme in Höhe von 29 Millionen Euro geeinigt haben. Der „kicker“ hingegen berichtet, dass sich Bellingham einen Wechsel nach Dortmund grundsätzlich vorstellen könne, der Transfer sei allerdings noch nicht in trockenen Tüchern. Auch Manchester United forciert einen Transfer am Ende der Saison, die Red Devils gelten neben Dortmund als aussichtsreichster Kandidat.

Rein objektiv betrachtet haben die Bayern vermutlich nur eine Außenseiterchance, dennoch werden Hasan Salihamidzic & Co. sicherlich nichts unversucht lassen um das Mittelfeld-Juwel doch noch für einen Transfer zum deutschen Rekordmeister zu überzeugen.