FC Bayern News

Flick outet sich als Ulreich-Fan: Wird Nübel nur die Nr. 3 im Tor der Bayern?

Alexander Nübel
Foto. Alex Grimm/Bongarts/Getty Images

Nach der Bekanntgabe seines Wechsels zum FC Bayern wurde Alexander Nübel kurzzeitig als neue Nr. 1 beim deutschen Rekordmeister gehandelt. Doch die Verantwortlichen in München haben schnell klar gemacht, dass Manuel Neuer auch in der neuen Saison seinen Stammplatz zwischen den Pfosten sicher hat. Im Gespräch mit der „Sport BILD“ deutete FCB-Coach Hansi Flick nun sogar an, dass Nübel sich unter Umständen sogar hinter Sven Ulreich einordnen muss.

In den vergangenen Wochen gab es zahlreiche Diskussionen rund um Alexander Nübel. Dabei ging es jedoch nicht um die Frage welche Rolle der 23-jährige kommende Saison in München spielt, sondern vielmehr darum ob Nübel überhaupt bereit ist für den FCB.

Der Schalke-Keeper zeigte sich zuletzt stark verunsichert und erlaubte sich mehrere schwerwiegende Patzer. Nübel wurde mittlerweile bei den Knappen auf die Ersatzbank verbannt. Auch beim FC Bayern könnte es für Nübel in der neuen Saison anders laufen als ursprünglich geplant.

Flick über Nübel: „Wir haben eine klare Hierarchie“

Gegenüber der „Sport BILD“ hat sich Bayern-Cheftrainer Hansi Flick erstmals öffentlich über Alexander Nübel geäußert. Dabei verriet er, dass er nicht in den Transfer mit eingebunden war: „Nein, ich wurde nicht gefragt. Ich wusste aber natürlich, dass er verpflichtet wird. Das war ein Thema, das die nächste Saison betroffen hat, ein Vorgriff auf die Zukunft, bei dem ich auch nicht zwingend eingebunden werden musste.“

Der 55-jährige stärkte zudem Manuel Neuer den Rücken: „Es weiß jeder, was ich von Manuel halte. Er ist für mich der mit Abstand beste Torwart der Welt, daran habe ich nicht die geringsten Zweifel. Deshalb gibt es dazu für mich keine Alternative.“

Interessant sind zudem die Aussagen die Flick über Sven Ulreich getätigt hat, diese deuten an, dass der 31-jährige auch in der kommenden Saison die Nr. 2 hinter Neue bleibt: „Wir haben bei den Torhütern eine klare Hierarchie. Das wird nächstes Jahr genauso sein. Ich finde, dass Sven Ulreich hier einen großartigen Job macht. Er hat den besten Torwart der Welt vor sich, ruft im Training aber Tag für Tag seine Qualität ab.“

Ulreich liebäugelte zuletzt mit einem Abschied kommenden Sommer beim FC Bayern, da er eigenen Aussagen zufolge nicht gewillt ist als Nr. 3 in die neue Saison zu starten. Es wird spannend wie sich die Geschichte rund um Nübel, Neuer und Ulreich in den kommenden Monaten weiterentwickelt.