FC Bayern News

Wildes Gerücht aus Spanien: Bayern arbeitet an einer Kroos-Rückkehr

Toni Kroos
Foto: Francois Nel/Getty Images

Arbeitet der FC Bayern an einer Rückkehr von Toni Kroos? Spanischen Medienberichten zufolge soll dies ein Thema beim deutschen Rekordmeister sein. Der 30-jährige Mittelfeldspieler hat seinen einstigen Stammplatz unter Zinedine Zidane verloren und ist mit seiner aktuellen Rolle bei den Königlichen unzufrieden.



Bahn sich ein neuer Transfer-Coup beim FC Bayern an? Aktuellen Medienberichten zufolge beschäftigen sich die Münchner mit einer Rückholaktion von Toni Kroos. Der spanische Sport-Journalist Eduardo Inda verriet im Fussball-Talk „El Chiringuito“ des TV-Senders „Mega“, dass der deutsche Rekordmeister nicht abgeneigt sein in Sachen Kroos.

Verhältnis zwischen Kroos und Zidane ist angespannt

Inda beruft sich demnach auf „Insiderinformationen“ aus dem Umfeld von Real. Demnach soll das Verhältnis zwischen Madrid-Coach Zinedine Zidane und Kroos „angespannt“ sein. Der Franzose ließ Kroos zuletzt immer häufiger außen vor, unter anderem kam der Mittelfeldspieler beim CL-Kracher gegen Manchester City überhaupt nicht zum Einsatz. Es scheint so, als hätte der einstige Leistungsträger Kroos seinen Stammplatz unter Zidane verloren.

Zudem sollen die Bayern bereits den Kontakt zu Kroos aufgenommen haben, um zu prüfen, inwiefern dieser bereit wäre an die Säbener Straße zurückzukehren. Auch wenn Kroos grundsätzlich zufrieden ist in Madrid, scheint dieser aufgrund der sportlichen Perspektive unter Zidane nicht abgeneigt zu sein ein Comeback bei den Bayern zu feiern.

Vertraglich ist Kroos noch bis 2023 an Real gebunden. Sein Marktwert beläuft sich laut transfermarkt.de auf 60 Mio. Euro. Für diese Summe werden die Spanier den Mittelfeldspieler jedoch sicherlich nicht ziehen lassen.

Kroos wechselte 2006 von Hansa Rostock in die Jugend zum FC Bayern und schaffte dort den Sprung zu den Profis. Zwischen 2010 bis 2014 absolvierte er über 200 Spiele für den FCB, eher er nach der WM 2014 für 25 Mio. Euro zu Real Madrid wechselte. Mit den Königlichen gewann er unter anderem drei Mal die UEFA Champions League.