Bundesliga

Nagelsmann über einen möglichen Abbruch: „Winterpausen-Tabelle sollte zählen“

Julian Nagelsmann
Foto: Maja Hitij/Bongarts/Getty Images

Während Fans, Medien und Betroffene derzeit diskutieren wie es mit der Fussball Bundesliga im Zuge der Corona-Krise weiter gehen soll, hat RB-Trainer Julian Nagelsmann seine Wunschvorstellung geäußert. Der 32-jährige betonte, dass es im Falle eins vorzeitigen Saisonabbruchs die Winterpause-Tabelle maßgeblich für die Wertung sein sollte.



Am kommenden Montag wird die DFL gemeinsam mit den Bundesliga-Klubs beraten welche Maßnahmen man vor dem Hintergrund der zunehmenden Corona-Krise für die laufende Saison umsetzen möchte. Neben einer längeren Pause (bis zum Sommer) könnte es Medienberichten zufolge auch zu einem vorzeitigen Abbruch der Bundesliga-Saison kommen.

Bei einem sofortigen Abbruch stellt sich jedoch die Frage, wie die laufende Saison gewertet wird. Auch RB-Trainer Julian Nagelsmann hat sich hierzu Gedanken gemacht und einen nicht ganz objektiven Wunsch diesbezüglich geäußert.

„Eine richtig gute Lösung gibt es nicht“

Nagelsmann sieht ein Problem darin, wie die Saison bei einem Abbruch fair gewertet werden soll. Gegenüber dem „SID“ äußerte sich der 32-jährige wie folgt dazu: „Wir, Dortmund oder Bayern würden das vielleicht jetzt unterschreiben. Wenn du Fünfter bist, ist es schon unangenehmer, wenn du 16. bist, ist es sehr unangenehm, wenn du 17. bist, ist es sehr unangenehm.“

Zudem äußerte er einen nicht ganz ernst gemeinten Wunsch: „Am besten wäre, wenn die Winterpausen-Tabelle zählen würde. Das wird eher unwahrscheinlich sein.“

Medienberichten zufolge beschäftigt sich die DFL derzeit intensiv mit dem Gedanken die Saison vorzeitig zu beenden. In diesem Fall soll es weder einen Meister noch Absteiger geben und die Tabelle nach Abschluss des 25. Spieltags wäre maßgeblich.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.