FC Bayern News

Home-Training: Regulärer Trainingsbetrieb beim FC Bayern pausiert weiterhin

Hansi Flick
Foto: GUENTER SCHIFFMANN/AFP via Getty Images

Der FC Bayern hat seinen regulären Trainingsbetrieb im Zuge der zunehmenden Corona-Pandemie an der Säbener Straße bis auf Weiteres ausgesetzt. Wann die Münchner wieder normal trainieren können ist derzeit nicht absehbar. Damit Manuel Neuer & Co. ihre individuelle Trainingseinheiten zuhause absolvieren können, wurden die FCB-Profis Fahrradergometer ausgestattet.



Nicht nur der reguläre Spielbetrieb in der Fussball Bundesliga pausiert derzeit, auch der Trainingsbetrieb kann vor dem Hintergrund der zunehmenden Corona-Pandemie nicht stattfinden. Auch der FC Bayern hat seine Pforten an der Säbener Straße bis auf Weiteres geschlossen. Wie lange Hansi Flick und sein Team nicht regulär trainieren können ist derzeit nicht seriös einschätzbar und muss faktisch von Tag zu Tag neu bewertet werden, auch in Abstimmung mit den zuständigen Behörden.

Die Bayern haben dementsprechend reagiert und für ihr Spieler individuelle Trainingspläne entwickelt, welche die Profis im „Home Office“ absolvieren sollen.

FCB-Profis kriegen Fahrradergometer nach Hause geliefert

Via Twitter gaben die Münchner heute bekannt, dass die Joshua Kimmich & Co. mit Fahrradergometern ausgestattet wurden, um zu Hause ihre Einheiten zu absolvieren. Berichten zufolge werden die jeweiligen Trainingsdaten per SmartWatch an Hansi Flick und seinen Trainerstab übermittelt.

Lediglich die drei Bayern-Profis waren im Reha-Bereich des Vereins aktiv: Robert Lewandowski (Bruch der Schienbeinkante), Ivan Perisic (Knöchelbruch) und Niklas Süle (Kreuzbandriss) absolvierten ihr Aufbauprogramm.