Transfers

Tolisso-Abgang im Sommer wahrscheinlich – Wechsel zu Inter?

Corentin Tolisso
Foto: Sebastian Widmann/Bongarts/Getty Images

Nach seiner Kreuzbandverletzung hat Corentin Tolisso Probleme zu alter Stärke zurückzufinden. Im hochwertigen Bayern Mittelfeld ist der Franzose nach Joshua Kimmich, Leon Goretzka und Thiago nur die vierte Wahl. Keine Dauerlösung für den Nationalspieler der „Équipe Tricolore“. 

Wie „Sky“ nun berichtet, ist Tolisso selber zunehmend unzufriedener mit seiner Situation in München. Während er unter Niko Kovac oftmals in der Startelf stand, setzt Hansi Flick eher auf seine Konkurrenten im Mittelfeld. Als er Einsatzzeit gegen den FC Schalke im DFB Pokal bekam, konnte er seinen Trainer nicht überzeugen und wurde vorzeitig ausgewechselt.

Tolisso – Inter Mailand interessiert

Der Abgang ist hinsichtlich der Identifikation Tolissos mit dem FC Bayern sicherlich schade. Kindheitsbilder zeigen, dass der mittlerweile 25-Jährige schon mit jungen Jahren das Trikot des deutschen Rekordmeisters trug.
Zudem gehört er unter Didier Deschamps in der Nationalmannschaft weiter als Stammspieler zu den Leistungsträgern. Dieses Potenzial beobachtet Inter Mailand offenbar genau.

Das Team von Antonio Conte sucht im zentralen Mittelfeld nach einer qualitativen Ergänzung für die Startelf. Tolisso könnte als technisch starker „Box-to-Box“ Spieler diese Rolle einnehmen. Die „Gazzetta dello Sport“ bestätigte das Interesse des Drittplatzierten der Serie A.
Zur Saison 2017/2018 ließ der FC Bayern sich die Dienste Tolissos 41 Millionen Euro kosten. In dem ungefähr gleichen Etat dürfte auch seine aktuelle Ablösesumme liegen, wenn es tatsächlich zu einem Wechsel kommen sollte.

Da die FCB-Verantwortlichen nun offenbar Ivan Perisic, der von Inter ausgeliehen ist, fest verpflichten wollen, könnte Tolisso Teil des Deals werden.