Fussball News

Medien: FIFA öffnet die Sommer-Transferperiode erst nach dem Saisonende

FIFA Logo
Foto: FABRICE COFFRINI/AFP via Getty Images

Aktuellen Medienberichten zufolge sucht der Fussball Weltverband FIFA derzeit nach passenden Lösungen für die bevorstehende Sommer-Transferperiode. Wie die Nachrichtenagentur „AFP“ berichtet, soll das kommende Transferfenster erst öffnen wenn die laufende Saison beendet ist.



Die anhaltende Corona-Krise nimmt nicht nur Einfluss auf die laufende Saison, sondern wird auch die bevorstehende Transferperiode maßgeblich beeinflussen.

Übereinstimmenden Berichten zufolge wird die FIFA das Transferfenster im Sommer verschieben.

FIFA appelliert an die Profis

Wie die Nachrichtenagentur „AFP“ unter Berufung auf FIFA-Kreise berichtet, wird der Weltverband die kommende Transferperiode erst öffnen, wenn die nationalen Ligen ihre Saison beenden. Laut einem Bericht von „The Athletic“ soll die FIFA zudem planen, die aktuelle Saison auf unbestimmte Zeit zu verlängern.

Zudem appelliert die FIFA an die Klubs und vor allem die Spieler sich auf Gehaltskürzungen zu einigen, um den finanziellen Schaden infolge der Corona-Krise zu minimieren. Während dies in vielen Ligen bereits erfolgt ist, unter anderem auch in der Bundesliga, gab es in den vergangenen Tagen in der englischen Premier League heftige Debatten um einen Gehaltsverzicht der Profis.