FC Bayern News

Perisic-Zukunft ist weiterhin offen: „Haben noch nicht darüber gesprochen“

Ivan Perisic
Foto: Sebastian Widmann/Bongarts/Getty Images

Aktuellen Medienberichten zufolge plant der FC Bayern eine dauerhafte Verpflichtung von Ivan Perisic. Der Kroate ist noch bis zum Saisonende von Inter Mailand ausgeliehen. Laut Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge gab es bisher noch keine Gespräche über die Zukunft von Perisic beim deutschen Rekordmeister.



Während Alvaro Odriozola und Philippe Coutinho den FC Bayern am Ende der Saison mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit verlassen werden, sieht es bei Ivan Perisic deutlich anders aus.

Medienberichten zufolge sind die Bayern durchaus an einer dauerhaften Verpflichtung des Kroaten interessiert, jedoch nur wenn die finanziellen Rahmenbedingungen stimmen. Laut Karl-Heinz Rummenigge gab es bisher jedoch noch keine Gespräche über einen Verbleib.

„Wir haben bis Ende Mai Zeit“


Perisic wechselte vergangenen Sommer als „Ersatz“ für Leroy Sane auf Leihbasis von Inter Mailand zum FCB. Der 31-jährige Flügelstürmer hat mit 13 Torbeteiligungen in 22 Spielen eine ordentliche Saison absolviert. Der Kroate agiert dabei zumeist als Backup für Kingsley Coman und Serge Gnabry. Diese Rolle wurde er auch in Zukunft beibehalten und hat Gerüchten zufolge damit kein Problem.

Karl-Heinz Rummenigge verriet im Interview mit der „Gazzetta dello Sport“, dass es bis dato noch keine Gespräche über die Zukunft von Perisic gab: „Wir haben noch nicht darüber gesprochen. Aber wir haben einen Kaufoption und noch bis Ende Mai Zeit“.

Berichten zufolge liegt die Kaufoption bei 20 Mio. Euro. Diese Summe möchten die Bayern jüngsten Meldungen zufolge auf 15 Mio. Euro drücken. Auch ein Tauschgeschäft mit Corentin Tolisso wurde zuletzt und Gespräch gebracht, da Inter den Franzosen ins Visier genommen hat.