FC Bayern News

Thiago-Verlängerung: Corona-Krise kommt den Bayern in die Quere

Thiago
Foto: Sebastian Widmann/Bongarts/Getty Images

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge steht Thiago kurz vor einer Vertragsverlängerung in München. Wie die „BILD Zeitung“ berichtet, sind nur noch letzte Details zu klären, bis der Spanier seine Unterschrift unter ein neues Arbeitspapier setzt. Bedingt durch die Corona-Krise könnte sich der Vollzug jedoch noch etwas hinziehen.



Nach Hansi Flick, Thomas Müller und Alphonso Davies arbeitet der FC Bayern derzeit an der vorzeitigen Vertragsverlängerung mit Thiago. Anders als bei Manuel Neuer und David Alaba, sieht es bei dem 29-jährigen Spanier jedoch deutlich besser aus. Berichten zufolge besteht bereits eine grundsätzliche Einigung zwischen den beiden Parteien, nur noch letzte Kleinigkeiten sind zu klären.

Nach Informationen der „BILD Zeitung“ könnte sich die Bekanntgabe der Vertragsverlängerung jedoch noch etwas hinziehen.

Thiago hat derzeit „keinen Kopf“ für Vertragsgespräche

Wie das Blatt berichtet ist die anhaltende Corona-Krise maßgeblich dafür verantwortlich, dass Thiago noch keinen neuen Vertrag unterschrieben hat. Grund: die Lage in der spanischen Heimat von Thiago ist deutlich angespannter als in Deutschland. Der Mittelfeldspieler macht sich Sorgen um Familie und Freunde in seiner Heimat. Für Vertragsgespräche soll der derzeit „keinen Kopf haben“.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.