FC Bayern News

Medien: Coutinho droht nach Sprunggelenks-OP sechs Wochen Pause!

Philippe Coutinho
Foto: Sebastian Widmann/Bongarts/Getty Images

Bittere Nachrichten für den FC Bayern und vor allem für Coutinho. Der 27-jährige Brasilianer wurde am Freitag am rechten Sprunggelenk operiert werden. Laut den Münchner wird der Brasilianer 14 Tage ausfallen. Wie die „Sport BILD“ berichtet, droht dem Edeltechniker jedoch eine Pause von bis zu sechs Wochen!

Nach dem Ausfall von Corentin Tolisso (Sprunggelenksverletzung), wird Hansi Flick in den kommenden Wochen auch auf Philippe Coutinho verzichten müssen. Auch der Brasilianer hatte zuletzt Probleme mit dem Sprunggelenk und musste sich am Freitag einer OP unterziehen.

Laut den Bayern ist der Eingriff erfolgreich verlaufen und der 27-jährige Offensivspieler wird „nur“ 14 Tage pausieren müssen, bis er mit seinem Aufbautraining beginnen kann. Nach Informationen der „Sport BILD“ droht der Barca-Leihgabe jedoch eine deutliche längere Pause.

Wie lange fällt Coutinho tatsächlich aus?

Bereits Anfang der Wochen machten erste Meldungen die Runde, dass Coutinho anhaltende Knorpel-Probleme am rechten Sprunggelenk hat. Am Dienstag wurde der Südamerikaner dann erstmals mit Krücken an der Säbener Straße gesichtet.

Während die Bayern sich nur zur Ausfallzeit bis zum Trainingseinstand geäußert haben, berichtet die „Sport BILD“, dass der brasilianische Nationalspieler bis zu sechs Wochen brauchen wird, bevor er wieder einsatzfähig ist. Sollte das Aufbautraining und die Reha nicht optimal verlaufen, droht dem Ballkünstler sogar das komplette Saison-Aus.

Schon vor der Verletzung stand quasi schon fest, dass die Bayern die Kaufoption in Höhe von 120 Mio. Euro nicht ziehen werden. Durch den aktuellen Ausfall dürfte das Thema Coutinho beim FC Bayern endgültig beendet sein.