Transfers

Real erteilt den Bayern eine Absage: Ödegaard steht nicht zum Verkauf

Martin Odegaard
Foto: Juan Manuel Serrano Arce/Getty Images

Der FC Bayern wurde in den vergangenen Tagen mit einer Verpflichtung von Martin Ödegaard von Real Madrid in Verbindung gebracht. Laut dem spanischen Portal „Ok Diaro“ schließen die Königlichen einen Transfer des Norwegers kommenden Sommer jedoch kategorisch aus.

Martin Ödegaard galt einst als „Wunderkind des europäischen Fussballs“. Der norwegische Mittelfeldspieler wechselte bereits im zarten Alter von 15 Jahren zu Real Madrid, konnte sich bis dato jedoch nicht wirklich durchsetzen bei den Königlichen. Seit vergangenen Sommer spielt Ödegaard auf Leihbasis bei Real Sociedad und glänzte dort in der laufenden Saison mit starken Leistungen.

In Madrid ist man nach wie vor von dem 21-jährigen Youngster überzeugt, so sehr, dass man Medienberichten zufolge auch eine Anfrage der Bayern abgelehnt hat.

Ödegaard soll in Madrid Luka Modric beerben


Wie das spanische Portal „Ok Diaro“ berichtet, hatten sich zuletzt sowohl der FC Bayern als auch Juventus Turin um Ödegaard bemüht. Beide kassierten jedoch eine Absage von Real.

Grund: Ödegaard soll in Madrid die Nachfolge von Alt-Star Luka Modric antreten. Demnach möchte Zinedine Zidane den offensiven Mittelfeldspieler bereits kommenden Sommer zurück nach Madrid holen, obwohl dieser noch bis 2021 an Sociedad ausgeliehenen ist.