Transfers

„Not true“: Transfer-Experte dementiert Bayern-Interesse an Dybala

Paulo Dybala
Foto: Emilio Andreoli/Getty Images

Nach Informationen der italienischen „Tuttosport“ beschäftigt sich der FC Bayern mit einer Verpflichtung von Paulo Dybala. Demnach bereiten die Münchner sogar ein Angebot für die bevorstehende Sommer-Transferperiode vor. Laut Bayern-Insider und Transfer-Experten Christian Falk ist an den Gerüchten rund um den Juve-Stürmer nichts dran.

Sportdirektor Hasan Salihamidzic hat am Wochenende im Interview mit der „WELT am Sonntag“ angekündigt, dass der FC Bayern kommenden Sommer einen „internationalen Star“ verpflichten möchte. Passend dazu machen seit gestern Abend Meldungen die Runde, dass die Münchner Paulo Dybala von Juventus Turin ins Visier genommen haben.

Laut Bayern-Kenner und Transfer-Experten Christian Falk ist an den Gerüchten aus Italien nichts dran. Demnach haben die Bayern kein Interesse an dem 26-jährigen Stürmer.

„Not true“

Der Fussball-Chef der „BILD Zeitung“ und der „Sport BILD“ ist bekannt dafür Transfergerüchte rund um den FC Bayern auf deren Wahrheitsgehalt zu bewerten. Im Fall von Paulo Dybala handelt es sich laut Falk um eine klassische „Zeitungsente“. Auf Twitter kommentierte Falk die Dybala-Gerüchte als „not true“.

Falk rechnet viel mehr damit, dass Leroy Sane der „internationale Star“ ist, der kommenden Sommer an die Isar wechseln wird.

Auch wenn Dybala zum zweiten Mal binnen eines Jahres mit dem Rekordmeister in Verbindung gebracht wird, scheint ein Transfer zum aktuellen Zeitpunkt sowohl für den FC Bayern als auch für den Argentinier Sinn zu machen.