Transfers

Werner bestätigt: „Ausland reizt mich mehr als der FC Bayern“

Timo Werner
Foto: JOHN MACDOUGALL/AFP via Getty Images

Timo Werner hat sich gegen einen Wechsel zum FC Bayern ausgesprochen. Im Gespräch mit der „BILD Zeitung“ bestätigte der 24-jährige Stürmer, dass ihn ein Wechsel in Ausland mehr reizen würde als der deutsche Rekordmeister.



In den vergangenen Tagen gab es zahlreiche Gerüchte, dass sich Timo Werner gegen einen Wechsel zum FC Bayern entschieden hätte. Nun hat sich der 24-jährige Stürmer selbst zu Wort gemeldet und diese Meldungen bestätigt. Eigenen Aussagen zufolge ist ein Wechsel zu den Münchner derzeit keine Option für den deutschen Nationalspieler.

„Bayern ist ein toller Verein, aber das Ausland reizt mich mehr“

Im Gespräch mit der „BILD Zeitung“ äußerte sich Werner wie folgt dazu: „Bayern ist ein toller Verein, da brauchen wir nicht drüber zu reden. Aber falls ein Wechsel irgendwann einmal ein Thema werden sollte, würde mich eher der Schritt ins Ausland reizen als ein Wechsel zu Bayern“.

Damit hat Werner die Spekulationen und Gerüchte rund um einen möglichen Wechsel kommenden Sommer an die Säbener Straße selbst beendet.

Zudem gab es einen kleinen Seitenhieb in Richtung FCB und vor allem Hasan Salihamidzic: „Natürlich spielt es dann auch eine Rolle, dass die gegenseitige Wertschätzung maximal da sein müsste“. Werner meint damit aller Voraussicht nach die Aussagen des Bayern-Sportdirektors, als dieser Anfang des Jahres öffentlich betonte, dass Werner von seinem Spielstil nicht zu den Münchnern passen würde.

Ob Werner RB Leipzig am Ende der Saison verlassen wird ist derzeit noch vollkommen offen: „Das ist alles Zukunftsmusik. Oberste Priorität ist es für mich gerade, die Saison mit voller Konzentration mit Leipzig maximal erfolgreich zu spielen. Ich weiß extrem zu schätzen, was ich an RB Leipzig habe und würde deswegen niemals sagen: ‚Ich muss hier unbedingt weg!“.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.