Transfers

Nach Bayern-Absage: Werner-Wechsel nach Liverpool droht zu platzen

Timo Werner
Foto: Catherine Ivill/Getty Images

Im Gespräch mit der „BILD Zeitung“ hat Timo Werner gestern vollkommen überraschend bekannt gegeben, dass er kein Interesse am einem Wechsel zum FC Bayern hat. Den 24-jährigen reizt vielmehr ein Wechsel ins Ausland. Der FC Liverpool gilt nach der Bayern-Absage als Favorit auf eine Werner-Verpflichtung. Englischen Medienberichten zufolge droht der Wechsel zu den Reds jedoch zu platzen.

Werner ist der einzige Bundesliga-Spieler, der es in dieser Saison mit Robert Lewandowski aufnehmen kann. In 25 Bundesliga-Spielen gelang dem Leipzig-Stürmer 21 Tore und sieben Vorlagen. Auch auf internationaler Ebene, in der UEFA Champions League, konnte Werner überzeugen: mit sechs Torbeteiligungen in acht CL-Spielen ist maßgeblich dafür verantwortlich, dass Leipzig den Sprung ins Viertelfinale geschafft hat.

Mit seinen starken Leistungen hat Werner zahlreiche europäische Top-Klubs auf sich aufmerksam gemacht, unter anderem auch den FC Liverpool. Den Reds wurde zuletzt ein starkes Interesse an Werner nachgesagt, doch ein Transfer kommenden Sommer rückt aktuellen Berichten zufolge in weite Ferne.

Werner steckt in der Sackgasse fest

Laut einem Bericht der „Daily Mail“ wollen die Reds in der kommenden Transfer-Periode auf teure Transfers verzichten. Grund: die anhaltenden Corona-Krise erhöht auch den finanziellen Druck auf den CL-Sieger und Jürgen Klopp und sein Team sind im Angriff bereits bestens aufgestellt.

Das Offensiv-Trio rund um Sadio Mane und Mohamed Salah auf außen und Roberto Firmino in der Mitte, gehört zu den besten Sturmreihen der Welt. Divock Origi als Firmino-Alternative gilt zudem als Fan-Liebling und liefert ebenso ab. Es scheint, als würde Werner nicht zwingend gebraucht werden, weshalb ein Transfer immer unwahrscheinlicher wird.

Fakt ist: durch seine öffentliche Absage an die Bayern hat sich Werner einer Option beraubt, welche in absehbarer Zeit nicht mehr zur Verfügung steht. Sollte nun auch der FC Liverpool einen Rückzieher machen, steckt Werner in einer Sackgasse fest.

Möglich ist aber auch, dass kommenden Sommer Angebote aus Italien oder Spanien in Leipzig eintrudeln werden. Inter Mailand hat Werner als möglichen Ersatz für Lautaro Martinez im Visier, der vor einem Wechsel zum FC Barcelona steht. Ob der deutsche Nationalspieler aber überhaupt nach Italien möchte, ist noch nicht geklärt.