Transfers

Kein Corona-Nachlass: ManCity bleibt hart bei Sane!

Leroy Sane
Foto: Stu Forster/Getty Images

Aktuellen Medienberichten zufolge steh Leroy Sane kurz vor einem Wechsel zum FC Bayern kommenden Sommer. Laut der „Sport BILD“ haben sich Sane und die Münchner bereits auf einen 5-Jahresvertrag verständigt. Laut der „Daily Mail“ werden die Transferverhandlungen mit Manchester City jedoch kein Selbstläufer.

Nach Informationen der „Sport BILD“ hoffen die Bayern Sane im Sommer für einen Schnäppchenpreis zwischen 40-60 Mio. Euro zu erhalten. Manchester City hingegen fordert Gerüchten zufolge zwischen 80-90 Mio Euro.

Das Problem: Laut der englischen „Daily Mail“ sind die Citizens in Sachen Ablösesumme nicht wirklich gesprächsbereit.

Im Zweifel lässt ManCity Sane ablösefrei ziehen

Während die Bayern davon ausgehen einen „Corona-Nachlass“ für Sane zu erhalten, möchte City Sane im Sommer nicht um jeden Preis verkaufen. Auch wenn der englische Meister im Sommer 2021, nach dessen Vetragsende, keine Ablöse mehr für den deutschen Nationalspieler kassieren würde, sind die Sky Blues bereit dieses Risiko einzugehen laut der „Daily Mail“.

Zudem: Pep Guardiola soll trotz des offensichtlichen Wechselabsichten von Sane weiterhin mit dem 24-jährigen Offensivspieler planen.

Wie die „Daily Mail“ berichtet, hat Manchester zudem nicht komplett die Hoffnung aufgegeben, dass man Sane doch noch halten kann. Demnach liegt dem Flügelstürmer weiterhin ein Angebot für eine Vertragsverlängerung bis 2022 vor.