Transfers

Bayern nimmt Belgien-Juwel Aster Vranckx ins Visier

Aster Vranckx
Foto: JASPER JACOBS/BELGA MAG/AFP via Getty Images

Der FC Bayern hält vermehrt Ausschau nach vielversprechenden Nachwuchstalenten. Dabei sind die Bayern-Scouts in ganz Europa auf der Suche. Aktuellen Medienberichten zufolge beschäftigt sich der FCB derzeit mit intensiv mit dem belgischen Top-Talent Aster Vranckx vom KV Mechelen.



Mit Alphonso Davies hat der FC Bayern eindrucksvoll bewiesen, dass es sich durchaus lohnen kann viel Zeit und Aufwand in das Scouting neuer Nachwuchstalente zu stecken. Die Münchner wurden in den vergangenen Monaten mit zahlreichen Top-Talenten in Verbindung gebracht.

Einem Bericht des „Daily Mirror“ beschäftigt sich der deutsche Rekordmeister auch mit dem 17-jährigen Aster Vranckx vom belgischen Erstligisten KV Mechelen.

Bayern, Liverpool und ManCity buhlen um Vranckx

Der zentrale Mittelfeldspieler hat in der laufenden Saison den Durchbruch bei den Profis von Mechelen geschafft und sich vor der Corona-Krise zum Stammspieler entwickelt. Der belgische U19-Nationalspieler kann sowohl die defensive Rolle als klassischer Sechser spielen, aber auch etwas offensiver als Achter.

Vertraglich ist Vranckx noch bis 2022 an Mechelen gebunden. Sein Marktwert liegt laut transfermarkt.de derzeit bei 4 Mio. Euro. Neben den Bayern sollen auch der FC Liverpool und Manchester City ein Auge auf den Belgier geworfen haben.

Vranckx ist sicherlich kein Spieler für das Team von Hansi Flick, sondern vielmehr einer für die U19 des FCB von Danny Schwarz.