FC Bayern News

Bayern-Experte sicher: Verträge mit Alaba, Neuer und Thiago werden verlängert

Thiago, Alaba und Neuer
Foto: Maja Hitij/Bongarts/Getty Images

Marcel Reif ist einer der größten Fußballkommentatoren aller Zeiten. Der frühere „Sky“-Experte hatte auch immer schon mit einem Auge den FC Bayern beobachtet. Im Interview mit der „AZ“ äußert er sich nun zur aktuellen Lage der Verträge von Manuel Neuer, David Alaba und Thiago.

Die Verträge von Manuel Neuer, David Alaba und Thiago laufen jeweils bis 2021 beim FC Bayern. Die öffentliche Wahrnehmung geht von einer Verlängerung der Arbeitspapiere aus, so wie es auch bei Thomas Müller (2023), Hansi Flick (2023) und Alphonso Davies (2025) der Fall war.

„Ich habe verstanden, warum Pep Guardiola meinte „Thiago oder nix“

Der „Abendzeitung München“ verriet Reif, dass er von einer Verlängerung der Verträge von Alaba, Neuer und Thiago ausgehe. „Ich bin mir sicher, dass Bayern diese drei Spieler halten wird.“

Alaba, der als Linksverteidiger den Durchbruch schaffte, liefert unter Hansi Flick in der Innenverteidigung ab. „Alaba kann jetzt auch Abwehrchef. Er ist der Musterspieler, wenn man mehr als ein System braucht, er kann mehrere Positionen exzellent ausführen.“

Thiago Alcantara ist ein Fall für sich. In den vergangenen Spielzeiten deutete er sein Potenzial bereits an, sorgte immer wieder für Spektakel. „Thiago ist seit einem Jahr der beste Neuzugang der Bayern. In diesem Jahr hat er gezeigt, wie wichtig er ist. Ich habe endlich verstanden, warum Pep Guardiola damals gesagt hat: „Thiago oder nix!“

Der Champions League-Sieger und Weltmeister Manuel Neuer habe bereits in seiner kompletten Zeit beim Rekordmeister gezeigt, was er drauf hat. „Über Neuers Qualitäten muss man nicht diskutieren, da ist alles gesagt.“

Nachdem die „Bild“ von einer Einigung bei Thiago sprach, hätten Neuer und Alaba „seriöse Angebote“ vorliegen.

Seite Verkaufskandidaten hat Reif bereits in der Vergangenheit namentlich geäußert. Jerome Boateng, Corentin Tolisso und auch Javi Martinez seien potenziellen Abgänge.