Bundesliga

Arbeitssieg zum Neustart: Bayern gewinnt 2:0 bei Union Berlin!

Robert Lewandowski
Foto: Hannibal Hanschke/Pool via Getty Images

Der FC Bayern hat seine Siegesserie in der Fussball Bundesliga, auch nach der Corona-Pause, weiter ausgebaut. Die Münchner setzten sich am 26. Spieltag mit 2:0 (1:0) bei Union Berlin durch und haben dadurch einen gelungen Neustart hingelegt.

Knapp acht Wochen nachdem 2:0-Erfolg gegen den FC Augsburg, hat der FC Bayern sein fünften Bundesliga-Sieg in Folge eingefahren. Das Team von Hansi Flick setzte sich am Sonntagabend mit 2:0 (1:0) gegen Union Berlin durch und bleibt damit weiterhin souveränen Tabellenführer in der Bundesliga.

Lewandowski bringt die Bayern auf die Siegerstraße

Hansi Flick baute seine Mannschaft, im Vergleich zum letzten Liga-Spiel, auf zwei Positionen um: Leon Goretzka und der wiedergenesene Robert Lewandowski rückten für Coutinho (Knöchel-OP) und Zirkzee (Bank) in die Startelf. Kingsley Coman saß ebenfalls zunächst auf der Bank.

Wie bereits im Vorfeld erwartet wurde, taten sich beide Mannschaften in den Anfangsphase schwer. Während Union tief und kompakt stand, fehlte den Bayern die nötige Durchschlagskraft in der Offensive. Thomas Müller hatte in der 18. Minute die erste geroße Gelegenheit für den FCB, doch der vermeintliche Führungstreffer wurde durch den VAR annulliert. Müller stand mit der Fußspitze im Abseits.

Serge Gnabry und Robert Lewandowski
Foto: Hannibal Hanschke/Pool via Getty Images

Kurz vor der Pause war es dann jedoch soweit: nach einem Foulspiel von Neven Subotic an Leon Goretzka im Berliner-Strafraum zeigte Schiedsrichter Bastian Dankert auf den Elfmeterpunkt. Lewandowski ließ sich diese Gelegenheit nicht nehmen und brachte die Bayern mit seinem 26. Saisontor mit 1:0 in Front. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Pavard sorgt für die Vorentscheidung

Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Bayern die spielbestimmende Mannschaft und drängten auf den zweiten Treffer, ließen jedoch zahlreiche gute Chancen liegen. Erst in der 80. Minute sorgte Benjamin Pavard für die Vorentscheidung. Nach einer Ecke von Joshua Kimmich erhöhte der Franzose per Kopf auf 2:0 und sicherte seiner Mannschaft damit den verdienten Auswärtssieg.

Mit 58 Punkten bleiben die Bayern weiterhin Tabellenführer in der Bundesliga und haben vier Zähler Vorsprung auf Borussia Dortmund. Am kommenden Samstag (23.5, 18:30 Uhr) empfangen die Bayern Eintracht Frankfurt in der heimischen Allianz Arena.