FC Bayern News

Auch über 2023 hinaus: Weitere Neuer-Verlängerung denkbar

Manuel Neuer
Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

Nach einem langen Hin und Her konnte der FC Bayern heute endgültig die Vertragsverlängerung von Manuel Neuer bekanntgeben. Der 34-Jährige ist nach Hansi Flick (2023), Thomas Müller (2023) und Alphonso Davies (2025) der vierte Leistungsträger, der in Zeiten der Corona-Pandemie sein Arbeitspapier verlängert hat. Doch auch nach Ende des Vertrages, wenn Neuer 37 sein sollte, ist eine weitere Verlängerung denkbar.

Der Weltmeister von 2014 wechselte zur Saison 2011/2012 an die Säbener-Straße. Obwohl die Fans des deutschen Rekordmeister zunächst ein Transfer mit „Koan Neuer“ ablehnten, entwickelte sich schnell ein Vertrauensverhältnis zwischen Verein und Spieler. Mit guten Leistungen etablierte er sich in der Weltspitze und taucht in Diskussionen um den besten Torwart der Welt immer noch – insbesondere aufgrund seiner Leistungssteigerung in der aktuellen Spielzeit – auf. Insgesamt kommt Neuer auf 374 Spiele für den FCB, in denen er 192-mal ohne Gegentreffer blieb.

Plötzlicher Kompromiss – Verlängerung bis 2023, aber…

Trotz seines unumstrittenen Status verlief die Verlängerung nicht spurlos. Neuer wollte einen längerfristigen Vertrag mit noch besseren Bezügen ausschlagen, doch der Verein verwies auf sein fortgeschrittenes Alter. Anscheinend wurde nun ein Kompromiss gefunden, eventuell mit einer weiteren Option für eine Vertragsverlängerung der Spieler-Seite.

Wie Bayern-Insider Christian Falk nun verläutete, könnte nach Vertragsende im Jahre 2023 eine weitere Verlängerung für den Kapitän folgen. Sollte er mit 37 Jahren nicht mehr für das absolute Topniveau imstande sein, könnte ein direktes Vertragsangebot für eine Rolle im Verein kommen. Aus Sicht des Rekordmeisters darf man zufrieden sein, dass man mit Neuer geballte Expertise langfristig an den Verein bindet.