FC Bayern News

Sperre für das Topspiel droht: Spielt Lewandowski mit angezogener Handbremse?

Robert Lewandowski
Foto: Sebastian Widmann/Bongarts/Getty Images

Der FC Bayern empfängt heute Abend (18:30 Uhr, live auf Sky) Eintracht Frankfurt in der heimischen Allianz Arena und möchte seine Siegesserie in der Bundesliga weiter ausbauen. Auch Robert Lewandowski geht wieder auf Torejagd, doch der 31-jährige Stürmer muss besonders aufpassen.

Nach seinem gelungenen Comeback gegen Union Berlin samt Treffer, jagt Robert Lewandowski nun den Torrekord von FCB-Stürmer-Legende Gerd Müller, der einst in einer Saison 40 Treffer markierte. Gegen Frankfurt möchte der Pole sein Torkonto (26 Treffer) weiter nach oben schrauben, muss dabei jedoch aufpassen keine Gelbe Karte zu kassieren.

Lewandowski droht eine Gelbsperre für das Spitzenspiel gegen den BVB

Mit vier gelben Karten steht Lewandowski kurz vor einer Sperre. Sollte der Stürmer seine fünfte Gelbe Karte gegen Frankfurt kassieren wäre dies doppelt bitter. Damit würde Lewandowski nicht nur ein Spiel für eine Rekordjagd fehlen, der 31-jährige Angreifer wäre auch für das Spitzenspiel am kommenden Dienstag bei Borussia Dortmund gesperrt.

Es kann gut sein, dass Hansi Flick den Polen heute vorzeitig vom Platz nimmt, sollte dieser einen oder mehr Treffern erzielen, um keine unnötige Gefahr einzugehen. Eine falsch getimte Grätsche, ein falsches Wort zum Schiedsrichter und Lewandowski müsste beim Klassiker gegen seine Ex-Kollegen von der Tribüne aus zuschauen.