FC Bayern News

Beckenbauer adelt Flick und sein Team: „Die Bayern sind in einer sehr starken Verfassung“

Franz Beckenbauer
Foto: imago images

Bayern-Ehrenpräsident Franz Beckenbauer war nach längerer Abstinenz beim gestrigen 5:2-Heimerfolg der Bayern live im Stadion. Der 74-jährige zeigte sich nach dem Spiel begeistert von dem Torspektakel und lobte vor allem die starke Form der Flick-Elf.



Es ist ein offenes Geheimnis, dass Franz Beckenbauer in den vergangenen Monaten gesundheitliche Probleme hatte und sich nahezu komplett aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hat. Umso schöner war es die FCB-Legende gestern Abend auf der VIP-Tribüne der Allianz Arena wieder zu sehen.

Beckenbauer voll des Lobes für die Bayern (und Frankfurt)

Mit Baseball-Cap und Mundschutz ausgestattet saß der 74-Jährige ein paar Sitze neben Uli Hoeneß. Beide wurden von Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge zum ersten Geister-Heimspiel der Bayern eingeladen. Beckenbauer zeigte sich nach dem Spiel durchaus zufrieden mit dem was er gesehen hat. Bei „SPORT1“ äußerte er sich wie folgt dazu: „Unter diesen Umständen, ohne Fans und Atmosphäre, war das ein hervorragendes Fußballspiel. Kompliment an beide Mannschaften, das war wirklich sehr, sehr guter Fußball. Es war ein sehr interessantes Spiel“.

Laut Beckenbauer sind die Bayern derzeit „in einer sehr starken Verfassung“. Der Weltmeister von 1974 und 1990 betonte zudem, dass die leeren Ränge keinen Einfluss auf die Qualität des Spiels genommen haben: „Es ist zwar für den Fußballfan nicht ganz befriedigend, weil er nicht ins Stadion darf. Von der Leistung der Spieler her gibt es aber keinen Unterschied“.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.