FC Bayern News

Nach Sieg gegen den BVB: Diese historische Bestmarke hat Flick eingestellt

Hansi Flick
Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

Mit dem Sieg über Borussia Dortmund ist der FC Bayern München unter der Woche einen deutlichen Schritt in Richtung Titelverteidigung der Meisterschaft gegangen. Joshua Kimmich zeigte sich mit seinem Siegtor für den Gewinn von drei Punkten verantwortlich, welcher den Vorsprung auf Verfolger Dortmund nun auf sieben Punkten vergrößert hat. TV-Experte und Ex-Bayern-Star Bastian Schweinsteiger sieht die Meisterschaft, wie einige andere auch, bereits als entschieden an. Doch mit dem Sieg über den Erzrivalen hat der FC Bayern, genauer gesagt Hansi Flick, bereits jetzt schon einen Rekord auf- bzw. eingestellt, wie unter anderem aus Daten der Statistik-Plattform Opta hervorgeht.

Hansi Flick betreut den amtierenden deutschen Meister nun schon seit 24 Spielen als Trainer, wenn man dabei alle Wettbewerbe bei dieser Rechnung mit berücksichtigt. Die Ausbeute und Bilanz des einstigen Co-Trainers von Niko Kovac, der nun mit einem langfristigen Vertrag ausgestattet wurde, lässt sich mehr als sehen: in 21 dieser 24 Partien ging der FCB unter der Leitung von Flick als Sieger hervor. Das entspricht einer Siegesquote von sagenhaften 88%.

Wie die Statistik-Plattform Opta bekannt gab, gelang es noch keinem Bayern-Trainer seit dem Aufstieg des Vereins in die 1. Bundesliga im Jahr 1965, eine vergleichbare Quote an Siegen in den ersten 24 Spielen vorzuweisen. Ein Remis gegen Leipzig und Niederlagen gegen Borussia Mönchengladbach und Bayer 04 Leverkusen – ansonsten ist die Weste des 55-Jährigen bzw. der Mannschaft unter dessen Ägide rein und weiß.

Die Frage ist nur: bleibt diese Siegesquote dementsprechend so? In der Bundesliga spielen die Bayern in dieser Saison ausgerechnet gegen Leverkusen und Gladbach. Was die Siegesquote von Flick anbelangt, bleibt es in dieser Spielzeit also spannend. Wird die ‚Ära Flick‘ ähnlich erfolgreich weiter verlaufen?