Transfers

Hat Hoeneß den Sane-Transfer ausgeplaudert?

Leroy Sane
Foto: imago

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge befindet sich der Transfer von Leroy Sane zum FC Bayern auf er Zielgeraden. Deutet man die jüngsten Aussagen von Ehrenpräsident Uli Hoeneß richtig, planen die Münchner bereits mit dem 24-jährigen Flügelstürmer.

Der FC Bayern arbeitet seit mehr als einem Jahr an der Verpflichtung von Leroy Sane. Nach dem geplatzten Deal im vergangenen Sommer, möchte man dieses Jahr den Wunschspieler endlich an die Isar holen.

Medienberichten zufolge gestalten sich Transfer-Verhandlungen mit Manchester City alles andere als einfach, dennoch rechnen die Bayern fest mit einer Verpflichtung von Sane, wie Ehrenpräsident Uli Hoeneß verriet.

Hoeneß sieht Sane als Teil einer neuen Generation beim FC Bayern

Sportdirektor Hasan Salihamidzic hatte unter der Woche bereits betont, dass er der „neuen Generation“ beim FC Bayern rund um Joshua Kimmich, Leon Goretzka, Serge Gnabry und Niklas Süle Großes zutraut. Während Salihamidzic sich bewusst nur auf Spieler bezog, die bereits beim FCB unter Vertrag stehen, ist Uli Hoeneß bereits einen Schritt weiter.

Gegenüber dem „Bayerischen Rundfunk“ verriet der Ehrenpräsident am Samstag, dass er auch Leroy Sane als Teil der neuen Generation beim Rekordmeister sieht: „Ich glaube, wir sind an der Schwelle zu einer neuen, tollen Generation. Wir haben mit Joshua Kimmich, Niklas Süle und hoffentlich David Alaba, Thiago und auch Leroy Sane eine junge, entwicklungsfähige Mannschaft“.

Auch wenn der 68-jährige den Transfer von Sane nicht bestätigt hat, ist die direkte Erwähnung des Flügelflitzers ein deutlicher Fingerzeig, dass man Bayern-intern fest davon ausgeht, dass Sane kommenden Sommer verpflichtet wird.