FC Bayern News

Ulreich kündigt Abschied aus München an: „Ich werde versuchen, einen neuen Verein zu finden“

Sven Ulreich
Foto: imago images

Auch wenn es noch keine finale Entscheidung gibt, wie es mit Sven Ulreich am Ende der Siason weitergeht, wird der 31-jährige den FC Bayern im Sommer mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit verlassen. Im Gespräch mit „SPORT1“ machte dieser seiner Wechselabsichten deutlich.

Mit der Verpflichtung von Alexander Nübel droht Sven Ulreich in der Torhüter-Hierarchie beim FC Bayern auf den dritten Rang zu rutschen. Auch wenn Hansi Flick zuletzt immer wieder betont hat, dass Nübel nicht automatisch zur Nr. 2 hinter Manuel Neuer wird in der kommenden Saison, scheint die Tendenz bei Ulreich eindeutig zu sein – der 31-jährige beschäftigt sich mit einem vorzeitigen Abschied aus München.

„Es ist nicht einfach, wenn man gar nicht spielt. Das muss ich zugeben“

Im Gespräch mit „SPORT1“ äußerte sich Ulreich wie folgt zu seiner Zukunft beim FC Bayern: „Es ist nicht einfach, wenn man gar nicht spielt. Das muss ich zugeben. Zukünftig würde ich mich über mehr Einsätze freuen. Man muss aber realistisch sein: Beim FC Bayern ist das zukünftig eher nicht möglich“.

In der Rolle als Nr. 3 hinter Neuer und Nübel sieht sich Ulreich indes nicht: „Klar ist auch, dass ich in der kommenden Saison nicht die Nummer drei sein möchte. Ich werde versuchen, einen neuen Verein zu finden. Wenn sich aber nichts Passendes ergeben sollte, ist es möglich, dass ich meinen Vertrag in München erfülle. In diesem Fall werde ich mich voll reinhängen, um die Nummer zwei zu bleiben“.

Aktuellen Medienberichten zufolge mangelt es nicht an Interessenten für Ulreich. Neben Hertha BSC, sollen sich auch Augsburg und Schalke Ulreich beschäftigen. Sollte Ulreich die Aussicht haben bei einem anderen Verein, unter Umständen auch im Ausland, die neue Nr. 1 zu werden wird der Neuer-Backup den Rekordmeister mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit verlassen.