FC Bayern News

Medien: Süle-Comeback verschiebt sich auf August

Niklas Süle
Foto: imago images

Seit mehr als acht Monaten muss der FC Bayern mittlerweile auf Niklas Süle verzichten. Der 24-jährige Innenverteidiger befindet sich nach seinem Kreuzbandriss derzeit im Aufbautraining. Laut dem „kicker“ wird Süle in der laufenden Bundesliga-Saison nicht mehr auf den Platz zurückkehren. Demnach planen die Bayern mit einem Comeback im August.

Zu Beginn der Saison war Niklas Süle unter Niko Kovac der „neue Abwehrchef“ in München. Nach seinem Kreuzbandriss im Oktober des vergangenen Jahres hat David Alaba diese Rollte unter Hansi Flick übernommen. Die FCB-Viererkette gehört seitdem zu den besten Abwehrreihen in Europa und das obwohl die Münchner diese, im Vergleich zum vergangenen Sommer, nahezu komplett umgestellt haben.

Während sich die Bayern zuletzt bedeckt gehalten haben, wann Süle sein Comeback feiern wird, hat der „kicker“ nun ein Datum genannt. Demnach wird der Innenverteidiger nicht vor August auf den Rasen zurückkehren. Flick & Co. wollen Süle nicht „zu früh“ spielen lassen nach seinem zweiten Kreuzbandriss im gleichen Knie. Der Abwehrhüne ist demnach erst für die geplante Fortsetzung der Champions League-Saison kommenden Sommer eingeplant.

Süle selbst hatte sich in den vergangenen Monaten deutlich optimistischer gezeigt und immer wieder betont, dass er der Mannschaft gerne im Liga-Endspurt helfen möchte.