Transfers

Chelsea lockt Havertz mit einer satten Gehaltserhöhung – Wie reagieren die Bayern?

Kai Havertz
Foto: imago images

Aktuellen Medienberichten zufolge bahnt sich ein Transfer-Zweikampf zwischen dem FC Bayern und dem FC Chelsea in Sachen Kai Havertz an. Sowohl die Blues als auch die Münchner haben großes Interesse den 20-jährigen Youngster kommenden Sommer zu verpflichten.

Der FC Chelsea bläst diesen Sommer zum Angriff Nach der einjährigen Transfersperre möchten die Blues kommenden Sommer auf große „Shopping-Tour“ gehen und stehen kurz vor der Verpflichtung von Timo Werner. Neben dem RB-Profi arbeitet man in London derzeit scheinbar auch einem Transfer von Kai Havertz.

Laut der „Daily Mail“ ist Havertz, neben Werner, der absolute Wunschspieler von Chelsea-Coach Frank Lampard. Auch in München macht man sich weiterhin Hoffnungen auf einen Havertz-Wechsel im Sommer.

Havertz-Poker wird zum Zweikampf zwischen Chelsea und den Bayern

Wie der Transfer-Experte Nicolo Schira berichtet, haben die Blues Havertz bereits ein konkretes Vertragsangebot unterbreitet. Demnach soll der deutsche Nationalspieler einen 5-Jahresvertrag erhalten und 8 Mio. Euro pro Jahr an dem Stamford Bridge verdienen. Mit Blick auf sein aktuelles Gehalt, welches Gerüchten zufolge bei 5 Mio. Euro liegt, wäre dies durchaus eine satte Gehaltserhöhung.

Schira berichtet zudem, dass Leverkusen für einen Transfer kommenden Sommer „nur“ 80 Mio. Euro aufruft. Zuletzt hieß es immer wieder, dass die Werkself ihren Shootingstar nicht unter 100 Mio. Euro ziehen lassen wird, auch in Zuge der Corona-Krise.

Es wird spannend zu sehen ob und wie die Münchner auf das Vorstoß der Blues reagieren. Bayern-Trainer Hansi Flick hat in den vergangenen Tagen mehrfach betont, dass er einen Spieler wie Kai Havertz gerne in seinem Kader hätte und das dieser zu „den Besten“ auf seiner Position gehört.