DFB-Pokal

FC Bayern vs. Eintracht Frankfurt: Vorschau, Team-News und Prognose

Jerome Boateng
Foto: Alex Grimm/Bongarts/Getty Images

Der FC Bayern empfängt heute Abend (20:45, live in der ARD) Eintracht Frankfurt zum DFB Pokal-Halbfinale in der heimischen Allianz Arena. Nach den überzeugenden Auftritten der letzten Wochen schielen die Jungs von Hansi Flick auf den nächsten großen Schritt. Die Bundesliga scheint sicher, die Champions League ist aktuell pausiert, bleibt lediglich der Pokal, wo es um mehr als nur Prestige geht. Zudem haben die Münchner noch eine Rechnung mit der Eintracht offen.

Es ist mittlerweile wirklich Wahnsinn, wie Hansi Flick die Bayern in den vergangenen Monaten entwickelt hat. Es scheint so, als könnte kein Gegner die Bayern ernsthaft unter Druck setzen. Eine Niederlage in 2020 gab es bis dato noch gar nicht. Doch der Coach scheint optimistisch und fordert weiterhin die volle Leistungsbereitschaft seiner Mannschaft.

Rüffel für die Mannschaft – Lewandowski und Müller in Topform

In den letzten Woche schien alle Spieler sich beweisen zu wollen und trotz der namhaften Ausfälle (Tolisso, Süle, Coutinho) sind keine Schwächephasen zu erkennen. So ganz zufrieden schien der Übungsleiter mit der Trainingseinheit am gestrigen Dienstag aber nicht gewesen zu sein. In der Pressekonferenz erläuterte, dass er mehr erwartet, aber er weiß auch, inwiefern seine Spieler auf dem Punkt voll konzentriert und motiviert sind.

Lewandowski, Müller und Goretza
Foto: Matthias Hangst/Getty Images

Zwar fallen Robert Lewandowski und Thomas Müller am Samstag gegen Borussia Mönchengladbach aus, für das DFB Pokal Spiel stellen sie aber eine Option dar und werden mit Sicherheit in der Startelf stehen. Beide Akteure zeigten sich zuletzt – besonders in Kombination – in absoluter Top-Verfassung und werden auch versuchen die Eintracht-Defensive schwindelig zu spielen. Müller stellte in der Liga den Vorlagen-Rekord von Kevin de Bruyne ein, Robert Lewandowski hat im Moment jede Superlative verdient.

Team-News: FC Bayern

Mickael Cuisance wird aufgrund eines Magen-Darm Infektes ausfallen, Thiago sei „eine Option“, doch wirklich optimistisch klang Hansi Flick auf der virtuellen Pressekonferenz nicht. Des Weiteren fallen die Langzeitverletzten Niklas Süle – der wohl in der Liga und im Pokal gar nicht mehr zum Zuge kommen wird -, Corentin Tolisso und Philippe Coutinho weiter aus. Ein besonderes Lob erhielt Leon Goretzka, dem der Cheftrainer eine „sehr gute Form“ attestierte. „Er hat eine gesunde Aggresivität und holt damit viele Ballgewinne.“

Team-News: Eintracht Frankfurt

Im Vergleich zu der 2:5 Niederlage von Ende Mai, wird Adi Hütter vermutlich mit einem anderen System auflaufen. Aktuell priorisiert der Österreicher eine Dreierkette, bei der Almamy Toure und Filip Kostic als „Wing-Backs“ eine besondere Rolle zugeschrieben bekommen. Bitter nur, dass Letzterer aufgrund seiner roten Karten in der Vorrunde ausfallen wird. Gelson Fernandes (Sehnenverletzung) und Goncalo Paciencia (Trainingsrückstand) sind keine Optionen für Adi Hütter.

Der direkte Vergleich

Wenn die beiden Mannschaften in der letzten Zeit gegeneinander antraten, dann wurde es immer spektakulär. Vor drei Wochen ging der FC Bayern mit 5:2 als Sieger vom Feld, das Hinspiel gewann die Eintracht mit 5:1 und besiegelte damals das Aus von Niko Kovac. Im letzten Duell im DFB-Pokal siegten die „Adler“ im Finale fulminant mit 3:1.

Voraussichtliche Aufstellungen

FC Bayern: Neuer – Pavard, Boateng, Alaba, Davies – Kimmich, Goretzka – Gnabry, Müller, Coman – Lewandowski

Eintracht Frankfurt: Trapp – Toure, Abraham, Hasebe, Hinteregger, Chandler – Rode, Kohr – Gacinovic, Kamada – Silva

Prognose: Bayern sind nicht aufzuhalten

Bei der aktuellen Form der beiden Mannschaften gibt es nur ein Sieger, und das ist der FC Bayern. Ohne Hexenkessel-Atmosphäre und Top-Star Filip Kostic gibt es für die Eintracht nichts zu holen, die individuell stärkeren Bayern ziehen ins Finale ein.