FC Bayern News

Salihamidzic rüffelt Müller für dessen Gehalts-Aussagen: „Das war nicht korrekt“

Hasan Salihamidzic
Foto: Sebastian Widmann/Bongarts/Getty Images

Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic äußerte sich im Vorfeld der Bundesliga-Partie gegen Borussia Mönchengladbach über die Gehalts-Aussagen von Thomas Müller und rüffelte den FCB-Stürmer dafür.

Mit seinen Aussagen nach dem Pokal-Halbfinale gegen Eintracht Frankfurt hat Thomas Müller für ordentlich Aufsehen beim FC Bayern gesorgt. Der 30-jährige bezeichnete die aktuelle Situation beim deutschen Rekordmeister als „paradox“, dass die Spieler auf Gehalt verzichten müssen und der Vereinen scheinbar Millionen-Transfers im Sommer plant. Den Verantwortlichen haben die Müller-Aussagen alles andere als gefallen wie Hasan Salihamidzic am Samstag verriet.

„Er hat sich verdribbelt“

Der Bayern-Sportdirektor äußerte sich vor dem Bundesliga-Spiel gegen Borussia Mönchengladbach bei „Sky“ wie folgt dazu: „Der Thomas hat nach dem Pokal-Spiel, als er nicht so zufrieden war mit der Leistung der Mannschaft, sich in seiner Aussage etwas verdribbelt“. Laut dem 43-jährigen gab es hierzu bereits ein klärendes Gespräch mit Müller: „Ich habe ihm auch gesagt, dass das nicht korrekt war“. Laut Salihamidzic sei es klar, „dass wir uns zu den Transfers äußern, wenn sie gemacht sind. Das gilt für Verantwortliche und Spieler und daran sollten wir uns halten“.