FC Bayern News

„Golden Boy“-Award: Davies und Dajaku sind nominiert

Alphonso Davies
Foto: Andreas Gebert/Pool via Getty Images

Mit Alphonso Davies und Leon Dajuku wurden zwei FCB-Youngster für die „Golden Boy“-Awards nominiert. Vor allem Davies dürfte durchaus gute Chancen haben eine gute Platzierung bei der Wahl zum besten Nachwuchsspieler unter 21 Jahren zu erreichen.

Trotz Corona-Krise wird die italienische „Tuttosport“ auch in diesem Jahr den „Golden Boy“-Award verleihen. Hierbei handelt es sich um einen Preis für den besten Nachwuchsspieler unter 21 Jahren.

Seit 2003 vergibt die italienische Sportzeitung diese Auszeichnung bereits. Am Montag wurde nun die Liste mit den 100 Kandidaten veröffentlicht, die für das Jahr 2020 zur Wahl stehen. Mit Alphonso Davies und Leon Dajaku haben auch zwei Bayern-Profis den Sprung auf die long list geschafft.

Zehn Bundesliga-Spieler sind im Rennen

Alphonso Davies gehört zweifelsfrei zu den größten Shootingstars in der Fußball Bundesliga, wenn nicht sogar in Europa. Der 19-jährige Kanadier hat eine atemberaubende Entwicklung unter Hansi Flick hingelegt und steht wenig überraschend zur Wahl.

Die Nominierung von Leon Dajaku von den Bayern-Amateuren ist indes ein wenig überraschend. Der 19-jährige Rechtsaußen spielt eine solide Saison in der 3. Liga mit 7 Torbeteiligungen in 24 Spielen, dennoch dürfte dieser aller Voraussicht nach nicht den Sprung in die engere Auswahl schaffen.

Davies und Dajaku sind nicht die einzigen Bundesliga-Spieler auf der Liste: Mit Erling Haaland, Giovanno Reyna, Jadon Sancho sowie Sergio Gomez (alle Borussia Dortmund) ist der BVB gleich viermal vertreten. Auch Schalke 04 hat mit Juan Miranda und Ozan Kabak zwei Kandidaten im Rennen. Zudem sind auch Ethan Ampadu von RB Leipzig und Paulinho von Bayer Leverkusen mit von der Partie.

2011 konnte sich der ehemalige Bayern-Profis Mario Götze als bisher einziger Deutscher diese Auszeichnung sichern. 2019 setzte sich Joao Felix von Atletico Madrid durch.