Transfers

Medien: Coutinho möchte zurück zum FC Liverpool

Philippe Coutinho
Foto: Alex Grimm/Bongarts/Getty Images

Aktuellen Medienberichten zufolge möchte Philippe Coutinho den FC Bayern kommenden Sommer in Richtung England verlassen. Demnach zieht es den 28-jährigen Edeltechniker zurück zum FC Liverpool. Wie die britische „Sunday World“ berichtet, hat Coutinho Reds-Coach Jürgen Klopp um eine Rückholaktion gebeten.

Das Experiment Philippe Coutinho beim FC Bayern ist gescheitert. Der 28-jährige Brasilianer wird die Münchner, mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit, nach nur einer Leih-Saison wieder verlassen.

Bedingt durch die Tatsache, dass Coutinho in Barcelona keine Zukunft mehr hat, befindet sich der Offensivspieler derzeit auf der Suche nach einem neuen Vereinen. Englischen Medienberichten zufolge hat der Edeltechniker bereits ein Wunschziel ausgemacht.

Feiert Coutinho ein Comeback beim FC Liverpool?

Wie die englische „Sunday World“ erfahren haben möchte, forciert Coutinho kommenden Sommer einen Wechsel zum FC Liverpool. Demnach soll dieser bereits ein persönliches Gespräch mit LFC-Trainer Jürgen Klopp geführt und dabei um eine erneute Verpflichtung gebeten haben.

FFür den brasilianischen Nationalspieler wäre es die Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte: Von 2013 bis 2018 stand der Ballkünstler bereits bei den Reds unter Vertrag, bevor er für 145 Mio. Euro zum FC Barcelona gewechselt war. Bei den Katalanen konnte Coutinho, genauso wie in München, nie an seine besten Tage aus Liverpool anknüpfen.

Laut des Berichts wäre Coutinho sogar bereit finanzielle Einbußen hinzunehmen für eine Wechsel zum designierten englischen Meister. Derzeit verdient der Südamerikaner knapp 15 Mio. Euro in Barcelona.

Das Problem: Liverpool ist aufgrund der anhaltenden Corona-Krise kommenden Sommer nicht bereit viel Geld in die Hand zu nehmen für neue Spieler. Selbst wenn Barcelona den Reds in Sachen Ablöse entgegenkommen würde, müsste Liverpool dennoch zwischen 80-100 Mio. Euro für Coutinho ausgeben. Liverpool hingegen war zuletzt bei Timo Werner nicht bereit die fixierte Ausstiegsklausel in Höhe von knapp 55 Mio. Euro zu ziehen.