Transfers

Medien: Bayern verhandelt mit PSG wegen Lucas Hernandez

Lucas Hernandez
Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

In den vergangenen Tagen gab es zahlreiche Gerüchte und Spekulationen rund um Lucas Hernandez und dessen sportliche Zukunft beim FC Bayern. Medienberichten zufolge gibt es mit Paris Saint-Germain einen konkreten Interessenten für einen Sommer-Transfer. Laut dem französischen Radiosender „RMC“ laufen die Verhandlungen zwischen dem FC Bayern und PSG bereits.

Der Abschied von Lucas Hernandez am Ende der Saison rückt immer näher. Während es in den letzten Wochen zahlreiche Transfergerüchte um den 24-jährigen Defensiv-Allrounder gab, scheint es nun ernst zu werden.

Nach Informationen des französischen Radiosenders „RMC“ verhandelt PSG nicht nur mit Hernandez, sondern hat mittlerweile auch die Gespräche mit dem FC Bayern aufgenommen.

PSG möchte Ablöse für Hernandez drücken

Wie „RMC“ berichtet wurden die Transferverhandlungen bereits vor einigen Tagen aufgenommen. Der französische Meister sieht in Hernandez den idealen Nachfolger für Thiago Silva, der Paris im Sommer verlassen wird.

Während die Bayern eine Ablöse im Bereich von 80 Mio. Euro fordern, um keine finanziellen Einbußen hinzunehmen, möchte PSG den Preis für den Abwehrspieler drücken. „RMC“ rechnet damit, dass die Gespräche nicht einfach werden, vor allem weil die Bayern nicht den unbedingten Willen haben Hernandez nach nur einer Saison wieder ziehen zu lassen.