Bundesliga

FC Bayern vs. SC Freiburg | Vorschau, Team-News und Prognose

Joshua Zirkzee
Foto: Matthias Hangst/Bongarts/Getty Images

Am letzten Dienstag war es soweit, die achte deutsche Meisterschaft in Folge wurde gegen den Werder Bremen eingetütet. Nun warten noch zwei Pflichtaufgaben auf Hansi Flick und sein Team. Der Anfang wird am heutigen Samstag (15:30, live bei Sky) gegen den SC Freiburg gemacht. Neben individuellen Zielen steht weiterhin der mannschaftliche Erfolg im Vordergrund, auch die 100-Toremarke soll noch erreicht werden.

Nachdem man unter der Woche den Sack zugemacht wurde, geht es nun darum, eine starke Saison gebührend zu beenden. Nach schwierigem Start hat man es insbesondere Hansi Flick zu verdanken, der das Boot wieder auf Erfolgskurs gelenkt wurde. In 2020 ist man weiterhin ohne eine Niederlage, lediglich gegen RB Leipzig musste man sich mit einem Punkt zufrieden geben. Gegen Freiburg möchte man die Serie von elf Bundesliga-Siegen in Folge weiter ausbauen

Stotternde englische Woche

Auch wenn man beide Spiele in der englischen Woche gewinnen konnte, sind diese eher in die Kategorie „Arbeitssiege“ einzuordnen. Gegen Borussia Mönchengladbach erkämpfte man sich, personalgeschwächt, ein 2:1, gegen Werder Bremen langte es „nur“ zu einem 1:0. Doch gerade diese Spiele sind es, die man gewinnen muss, um Meister werden zu können.

Team-News: FC Bayern

Angesichts der entschiedenen Tabellenlage wird Hansi Flick wohl den einen oder anderen Leistungsträger eine Pause gönnen. Allzu viel Handlungsspielraum besitzt der FCB-Coach aber nicht, da auf Bayern-Seite mehrere Spieler ausfallen werden.

Niklas Süle und Philippe Coutinho sind beide zurück im Mannschaftstraining, für das Spiel aufgrund des Trainingsrückstandes aber keine Option. Corentin Tolisso ist in der Woche ins Lauftraining zurückkehrt und ebenfalls nicht dabei. David Alaba wird aufgrund Sprunggelenksprobleme geschont, Ivan Perisic und Serge Gnabry stehen angeschlagen auf der Kippe. Alphonso Davies ist nach seiner Gelb-Roten Karte gesperrt.

Sven Ulreich
Foto: imago images

Im Tor könnte zudem Sven Ulreich stehen. Der Back-Up habe sich professionell benommen und soll daher von Beginn an ran dürfen, ehe er im Sommer den verein wohl verlassen wird.

Team-News: SC Freiburg

Beim SC Freiburg kann man durchaus von einer sehr gelungenen Saison sprechen. Aktuell rangiert man auf Platz acht, mit einem Punkt Rückstand auf das europäische Geschäft. Robin Koch, der mit einem Abgang kokettiert wird, ist fraglich. Auch Lucas Höler ist angeschlagen, Der Stürmer erzielte in den letzten drei Spielen gegen den FC Bayern zwei Tore.

Der direkte Vergleich

FC Bayern gegen SC Freiburg hat immer ein bisschen was von David gegen Goliath. Doch in den letzten Duellen tat sich der Rekordmeister des Öfteren schwer, in der Hinrunde erzielte der eingewechselte Joshua Zirkzee das Siegtor, ehe Serge Gnabry in der 95. Minute auf 3:1 erhöhen konnte. Die Duelle zuvor endeten beide mit 1:1 Unentschieden.

Voraussichtliche Aufstellungen

FC Bayern: Ulreich – Odriozola, Boateng, Martinez, Hernandez – Goretzka, Kimmich – Coman, Cuisance, Müller – Lewandowski

SC Freiburg: Schwolow – Gulde, Lienhart, Heintz – Schmid, Höfler, Abrashi, Günter – Waldschmidt, Petersen, Grifo

Prognose: Die Bayern bleiben unaufhaltsam

Auch wenn der deutsche Rekordmeister in Sachen Personal geschwächt in die Partie geht, bleiben sie weiterhin Favorit. Sollten sie ansatzweise auf ihrem gewohnten Niveau agieren und den Kater der Meisterfeier verdrängen, gibt es einen Rot-Weißen Sieg. Lediglich mit (viel) Glück und Effizienz können die Breisgauer einen Punkt mitnehmen.