Transfers

Leverkusen droht die CL-Qualifikation zu verpassen: Neue Hoffnung für die Bayern bei Havertz?

Kai Havertz
Foto: imago images

Bayer Leverkusen droht die Qualifikation für die UEFA Champions League zu verpassen. Das Aus für die Königsklasse könnte auch Auswirkungen auf Kai Havertz und einen möglichen Transfer kommenden Sommer nehmen.

„Wir haben die Hoffnung nicht aufgegeben, dass er bei uns bleibt“, dieser Satz wurde in den vergangenen Wochen des Öfteren von den Verantwortlichen bemüht wenn es um die sportliche Zukunft von Kai Havertz ging. Der 21-jährige Youngster hat unlängst seinen Wechselwunsch öffentlich kundgetan und möchte den „nächsten Schritt“ in seiner Karriere gehen.

Offen ist derzeit jedoch ob Havertz Leverkusen bereits am Ende dieser Saison verlässt oder erst im Sommer 2021. Sollten die Rheinländer die Qualifikation für die UEFA Champions League verpassen, wird ein Havertz-Verbleib in der BayArena über die laufende Saison hinaus deutlich unrealistischer.

Havertz forciert eine Entscheidung kommenden Sommer

Zahlreiche europäische Topklubs, darunter der FC Bayern, Real Madrid und der FC Chelsea beschäftigen sich mit Havertz. Das Problem: Niemand ist bereit die geforderten 100 Mio. Euro Ablöse zu bezahlen. Klar ist aber: Sollte Bayer die Champions League verpassen, müssten auch die Rheinländer aller Voraussicht nach Abstriche bei der Ablöse machen.

Laut Sport BILD-Chefreporter Christian Falk will Havertz kommenden Sommer eine Entscheidung über dessen Zukunft, selbst dann wenn es erst zu einem Wechsel in 2021 kommt.