FC Bayern News

Medien: Frankreichs Nationaltrainer Deschamps rät Hernandez zu einem Bayern-Verbleib

Lucas Hernandez
Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images

Lucas Hernandez wurde in den vergangenen Tagen immer wieder mit einem Wechsel zu Paris Saint-Germain in Verbindung gebracht. Berichten zufolge soll der 24-jährige Defensiv-Allrounder die Münchner bereits um eine Wechselfreigabe gebeten haben. Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps hingegen scheint einen Hernandez-Verbleib an der Säbener Straße zu bevorzugen.

Die sportliche Zukunft von Lucas Hernandez bleibt weiterhin offen. Während die Verantwortlichen in München dem FCB-Rekordtransfer zuletzt demonstrativ den Rücken gestärkt haben und dem Franzosen eine „wichtige Rolle in Zukunft“ bestätigt wurde, reißen die Transfergerüchte rund um einen möglichen Weggang kommenden Sommer nicht ab.

Berichten zufolge soll Hernandez bereits in fortgeschrittenen Gesprächen mit Paris Saint-Germain sein. Wirklich sicher scheint sich der 24-jährige jedoch nicht zu sein, ob ein Wechsel am Ende der Saison der richtige Schritt für ihn ist.

Hernandez holt sich Rat bei Didier Deschamps

Wie das Portal „Le10Sport“ berichtet, hat sich Hernandez bei Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps Rat eingeholt, auch mit Blick auf dessen Rolle und Aussichten in der „Equipe Tricolore“. Demnach soll sich Deschamps gegen einen Wechsel im Sommer ausgesprochen haben. Der 51-jährige soll Hernandez vielmehr empfohlen haben sich bei den Bayern „durchzuboxen“ und nicht bereits nach einem Jahr aufzugeben.

Es wird spannend zu sehen wie sich die Geschichte rund um Hernandez in den kommenden Wochen entwickelt. Klar ist: In München wird sich der Franzose auch in der kommenden Saison einem harten Konkurrenzkampf stellen müssen. In Paris hingegen, winkt dem Innenverteidiger durch den Weggang von Thiago Silva ein Stammplatz in der Viererkette.