FC Bayern News

Thiago steht vor einem Abschied beim FC Bayern – Schnappt Liverpool zu?

Thiago
Foto: imago images

Aktuellen Medienberichten zufolge steht Thiago kurz vor einem Abschied beim FC Bayern. Wie die „Sport BILD“ berichtet, hat sich der 29-jährige Mittelfeldspieler gegen eine Vertragsverlängerung in München entschieden und sucht eine neue sportliche Herausforderung bei einem anderen europäischen Top-Klub.

„Thiago oder nix!“ – mit diesen legendären Worten leitete Pep Guardiola im Sommer 2013 die Ära von Thiago beim FC Bayern ein. Knapp sieben Jahre später sehen die Zeichen auf Abschied. In den vergangenen Wochen gab es zahlreiche Gerüchte rund um Thiago und dessen sportliche Zukunft bei den Bayern. Nach Informationen der „Sport BILD“ hat sich der Spanier gegen eine vorzeitige Vertragsverlängerung an der Isar entschieden. Vor dem Hintergrund, dass Thiago vertraglich nur noch bis zum Sommer 2021 an den FCB gebunden ist, beschäftigen sich die Münchner aktiv mit einem Verkauf.

Thiago sucht eine neue Herausforderung

Der „Fall Thiago“ hat eine seltsame Wende genommen. Anfang Mai haben sowohl der „kicker“ als auch die „Sport BILD“ übereinstimmenden berichtet, dass sich Thiago mit den Bayern grundsätzliche auf eine Verlängerung seines Vertrages verständigt hätte. Der 29-jährige stand kurz vor der Unterschrift, doch dann forderte der Mittelfeldstratege plötzlich mehr Bedenkzeit. Grund: Thiago möchte mit Ende 20 eine neue sportliche Herausforderung bei einem anderen europäischen Top-Klub. Wie die „Sport BILD“ berichtet, hat er seine Entscheidung vergangenen Samstag bereits einzelnen Bayern-Spieler persönlich mitgeteilt.

In den vergangenen Monaten machten immer wieder Gerüchte die Runde, dass der zentrale Mittelfeldspieler die Bayern am Ende der Saison verlassen könnte. Der FC Barcelona soll demnach an einer Rückholaktion interessiert sein. Laut der „Sport BILD“ könnte es Thiago aber auch zum FC Liverpool ziehen, da Jürgen Klopp ein großer Fan des Spaniers ist. Zudem ist „im Mannschaftskreis von einem angeblichen Interesse des FC Liverpool an Thiago die Rede“.

Klar ist: Sollte Thiago einen Wechselwunsch äußern, werden die Verantwortlichen an der Säbener Straße mit Blick auf die kurze Restlaufzeit seines Vertrages sicherlich nicht ihr Veto einlegen. Die Voraussetzung für einen Transfer ist jedoch eine entsprechende Ablöse. Der aktuelle Marktwert von Thiago beläuft sich laut transfermarkt.de derzeit bei 48 Mio. Euro. In diesem Bereich dürfte vermutlich auch die Schmerzgrenze der Bayern liegen. Konkrete Angebote liegen den Bayern bis dato jedoch noch nicht vor.

Immerhin: Sollte man Thiago tatsächlich im Sommer verkaufen könnte man das Geld direkt in den Kader reinvestieren. Zum Beispiel in Leroy Sane oder einen neuen Rechtsverteidiger.

Thiago-Nachfolger Goretzka steht bereits in den Startlöchern

Sportlich wäre der Weggang von Thiago sicherlich ein herber Verlust für Hansi Flick. Auch wenn Thiago in den vergangenen Jahren immer wieder mit Formschwankungen zu kämpfen hatte, war er unter allen Trainern ein wichtiger Bestandteil bei den Bayern. Auch unter Flick hat sich Thiago, nach leichten Startschwierigkeiten, in der Rückrunde im zentralen Mittelfeld neben Joshua Kimmich festgespielt und phasenweise groß aufgespielt.

Derzeit arbeitet Thiago nach einer Leisten-OP an seinem Comeback. Während seiner Abwesenheit hat sich Leon Goretzka in den Vordergrund gespielt und starke Leistungen gezeigt. Ein Thiago-Wechsel im Sommer würde den deutschen Nationalspieler quasi einen dauerhaften Stammplatz ermöglichen.

Spannend wird es zudem zu sehen ob ein Thiago-Verkauf unter Umständen auch Einfluss auf die Zukunft von Javier Martinez und Corentin Tolisso nehmen wird. Beide stehen Gerüchten zufolge auf der Streichliste beim FC Bayern, könnten durch einen Thiago-Transfer im Sommer unter Umständen aber eine neue Perspektive erhalten, vor allem Tolisso.