FC Bayern News

Mundschutz, Handschuhe und Champagner: So feiern die Bayern ihren Meistertitel am Samstag in Wolfsburg

FC Bayern
Foto: imago images

Der FC Bayern wird morgen Nachmittag in Wolfsburg die Meisterschale überreicht bekommen, zum achten Mal in Folge. Aufgrund der strikten Hygiene-Regeln wird die offizielle Übergabe eher zu einem formalen Akt als zu einer Meisterfeier.

Auch wenn es die achte Meisterschaft in Folge für die Bayern ist, wird die morgige Meisterfeier in Wolfsburg zu einer ganz besonderen werden. Dies liegt weniger an der Meisterschaft selbst, sondern vielmehr an den Corona-bedingten Rahmenbedingungen. Die „BILD Zeitung“ hat enthüllt wie Meister-Zeremonie in der Volkswagen Arena ablaufen wird.

Keine Bierduschen auf dem Spielfeld

Die Bayern-Profis werden morgen Nachmittag auf die obligatorischen Bierduschen auf dem Spielfeld verzichten müssen. Wegen der Corona-Vorgaben der DFL ist Bier auf dem Rasen nicht erlaubt.

Auch die Übergabe der Schale fällt eher trist aus: Anstelle einer Bühne und dem üblichen Konfettiregen, wird DFL-Chef Christian Seifert die Meisterschale im Mittelkreis an Bayern-Kapitän Manuel Neuer überreichen – mit Handschuhen, 1,50 Metern Sicherheitsabstand und Mundschutz.

Immerhin: In der Kabine können die Bayern-Spieler halbwegs normal feiern. Neben Bier des Bayern-Sponsors „Paulaner“ werden demnach auch ein paar Flaschen Champagner parat stehen.

Auch in Sachen Feiergäste werden die Bayern durch die Corona-Regeln eingeschränkt. Neben den Spielern, Trainern und dem Betreuerstab besteht die Bayern-Delegation im Stadion nur noch aus Präsident Herbert Hainer sowie dem Vorstand mit Karl-Heinz Rummenigge, Jan-Christian Dreesen, Oliver Kahn, Andreas Jung und Jörg Wacker. Ehrenpräsident Uli Hoeneß hingegen ist nicht mit dabei.