FC Bayern News

Weiterhin kein Durchbruch: Nächste Verhandlungsrunde mit Alaba endet ohne Einigung

David Alaba
Foto: imago images

Die Vertragsverhandlungen zwischen dem FC Bayern und David Alaba verlaufen weiter stockend. Wie „Sky“ berichtet, gab es diese Woche ein erneutes Treffen zwischen den Münchner und den Beratern von des 28-jährigen Österreichers. Eine Einigung steht demnach weiterhin aus.

Während die Zeichen bei Thiago mittlerweile auf Abschied stehen, bleibt auch die Zukunft von David Alaba beim FC Bayern ungewiss. Der 28-jährige Österreicher hat bis dato sämtliche Vertragsangebote der Münchner für eine Vertragsverlängerung abgelehnt. Auch das jüngste Treffen zwischen den Alaba-Beratern und den Münchnern endete ohne Ergebnis.

Alaba hat sich noch nicht entschieden

Wie „Sky“ berichtet, kam es diesen Mittwoch zu einer erneuten Verhandlungsrunde zwischen Pin Zahavi, George Alaba und dem FC Bayern. Demnach sind die beiden Parteien nach wie vor weit von einer Einigung entfernt, was unter anderem daran liegen soll, dass Alaba noch keine finale Entscheidung getroffen hat, wie es mit ihm in Zukunft weitergehen soll.

Ähnlich wie Thiago soll Alaba zwischen einem Verbleib beim Rekordmeister und einer neuen sportlichen Herausforderung wanken. Letzteres wäre vor allem auch finanziell attraktiv für den Defensiv-Allrounder, wenn er im Sommer 2021 ablösefrei wechselt und ein ordentliches Handgeld kassieren kann.

Mit Paris Saint-Germain, dem FC Chelsea und dem FC Barcelona ist die Liste an potenziellen Abnehmern nicht nur lang, sondern auch prominent besetzt.