FC Bayern News

Kurios: Trifft Coutinho im CL-Viertelfinale auf seine „alten Kollegen“?

Coutinho
Foto: CHRISTOF STACHE/AFP via Getty Images

Der FC Bayern bestreitet am 8. August das Rückspiel des Champions League-Achtelfinals. Nach einem 3:0 Auswärtssieg an der Stamford Bridge steht das Team von Hansi Flick mit mehr als einem Bein im Viertelfinale. In diesem würden man gegen den Sieger von Napoli und Barcelona spielen.

Im Hinspiel der möglichen Konkurrenten erkämpfte sich Napoli im eigenen Stadion ein 1:1 Unentschieden. Dries Mertens brachte den italienischen Klub gar in Führung, ehe Antoine Griezmann den Ausgleich erzielen konnte. Am 8. August steigt das Rückspiel, in dem entschieden wird, wer es im Viertelfinale mit den Bayern zu tun bekommt.

Wird Coutinho zum Matchwinner?

Für einen Spieler wäre der Gegner Barcelona mit Sicherheit etwas ganz besonderes. Philippe Coutinho steht regulär beim FC Barcelona unter Vertrag, doch der deutsche Rekordmeister lieh den Brasilianer vor der Saison aus. Im Viertelfinale könnte es zu einem möglichen Wiedersehen mit seinen alten, aber wohl auch neuen Kollegen geben.

Schließlich ist ein Verbleib ziemlich unwahrscheinlich. Die kolportierte Ablösesumme von 120 Millionen Euro ist astronomisch, zudem konnte Coutinho keinen bleibenden Eindruck beim deutschen Meister hinterlassen.

Seine Qualitäten sind unumstritten, doch der Spielertyp Coutinho wird in München schlichtweg nicht gebraucht. Während die Nummer Zehn sich die Bälle gerne abholt und selber konstruiert, glänzt Thomas Müller mit seinen Laufwegen und seiner Intensität im Gegenpressing.

Nichtsdestotrotz baut Flick auf seinen Schützling, schenkt ihm Vertrauen. Auch wenn er höchstwahrscheinlich nicht in der Startelf stehen würde, ist Coutinho für einen Impact von der Bank durchaus zu gebrauchen. Seine Beziehung zum amtierenden spanischen Meister ist nicht die beste, vielleicht wird sie gar noch schlechter.